Gebäudebrand in der Dresdener Straße

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde und umliegender Wehren sind in den frühen Morgenstunden zu einem Großbrand ausgerückt. Ein leer stehendes Gebäude in der Dresdener Straße, der ehemalige Textilkonsum brannte, konnte durch die Einsatzkräfte aber bereits nach wenigen Stunden gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Da die Statik des Hauses zunächst nicht eingeschätzt werden konnte, war der Löscheinsatz nur von außen möglich. Ein Prüfstatiker des Landkreises Elbe-Elster wurde hinzu gerufen und bestätigte, dass das Gebäude einsturzgefährdet sei.

„Durch ihr gewohnt umsichtiges und professionelles Eingreifen konnten die Kameradinnen und Kameraden ein Übergreifen des Brandes auf die angrenzenden Wohnhäuser und die Gaststätte verhindern. Nach den kräftezehrenden Einsätzen der vergangenen Wochen, müssen wir Ihnen auch dieses Mal unseren größten Dank aussprechen“, so Bürgermeister Jörg Gampe, der sich vor Ort ein Bild von der Lage machte. Ein besonderer Dank gilt auch der Freiwilligen Feuerwehr Großräschen, die mit ihrer Drehleiter vor Ort war. Die Finsterwalder Drehleiter befindet sich derzeit in der Werkstatt.


 

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Vogel
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de