Lettische Partnerstadt Salaspils schenkt der Sängerstadt ein „Bernsteinboot“

Im Juli feierte eine Finsterwalder Delegation gemeinsam mit dem Frauenchor Finsterwalde, den vier Finsterwalder Sängern und den Freunden aus der Partnerstadt Salaspils das 100-jährige Jubiläum des baltischen Staates bei einem Tanz- und Gesangsfest in Riga. „Mit den Darbietungen der lettischen Lieder und des Sängerliedes haben Sie uns Finsterwalde und unsere Städtepartnerschaft ein Stück weit nach Salaspils gebracht, nun möchten wir Salaspils auch nach Finsterwalde bringen“, erklärte Salaspils‘ stellvertretender Bürgermeister Raivis Anspaks bei der feierlichen Enthüllung der aus Lettland mitgebrachten Skulptur am 25. August 2018.

Mit dem Bernsteinboot des lettischen Bildhauers Girts Burvis, der für seine maritimen Motive und Skulpturen in Lettland und international bekannt ist, ist ihnen das bestens gelungen. Bernstein, so sagt man in Lettland, seien die Tränen der Sonne. Mit einem Bernsteinboot wolle man also auch ein Stück lettischen Sonnenscheins in Finsterwalde lassen, führte Raivis Anspaks weiter aus. Bürgermeister Jörg Gampe bedankte sich im Namen der Stadt für das „wunderbare Symbol der Freundschaft, das an der Salaspils ieala den richtigen Platz gefunden hat“.

Im Dezember 2017 wurde die Straße, die den südlichen Stadtkern in Richtung Massen entlastet mit dem Namen der lettischen Partnerstadt versehen. Damit ist die Tradition, jeweils eine Straße nach jeder Partnerstadt zu benennen, fortgeführt worden. Der „Rue de Montataire“ (Frankreich), „Finspangatan“ (Schweden) und dem „Eppelborner Eck“ folgte die „Salaspils iela“, sodass alle Partnerstädte auch örtlich in der Sängerstadt zu finden sind.

Das etwa vier Meter hohe Bernsteinboot besteht zum großen Teil aus Edelstahl und befindet sich gegenüber des Ball-Rico-Platzes. Bei Dunkelheit kommt die Skulptur mit der thematischen Beleuchtung, die durch ein Polycarbonat-Glassegment mit interner LED-Beleuchtung umgesetzt wird, besonders gut zur Geltung. Das Symbol der Städtefreundschaft zwischen Salaspils und Finsterwalde, die seit 2002 besteht, erfreute sich bereits beim Sängerfest großer Beliebtheit. Bei der feierlichen Enthüllung waren auch Gäste aus allen drei weiteren Partnerstädten dabei, die zum Sängerfest angereist waren.

Das Bernsteinboot bei Nacht (vor dem Sängerfest-Rummel):

Inschrift auf der angebrachten Tafel:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Vogel
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de