Neujahrsbesuch in unserer französischen Partnerstadt Montataire

Traditionell machten sich Mitte Januar Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverordnetenversammlung, des Partnerschaftsvereins und der Stadt Finsterwalde auf den Weg nach Montataire, um am Neujahrsempfang der französischen Partnerstadt teilzunehmen und gemeinsam das Wochenende zu verbringen sowie die Aktivitäten des begonnenen Jahres zu besprechen. Bürgermeister Jörg Gampe, der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Andreas Holfeld, Uwe Drahn, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins in Finsterwalde, die Stadtverordneten Karin Horst und Stadtverordnete Thomas Freudenberg sowie weitere Teilnehmende starteten am frühen Freitagmorgen des 13. Januars in der Sängerstadt.

Die Anreise zum Flughafen und der Flug verliefen reibungslos, sodass der Ankunft am Mittag in Paris nichts im Wege stand.

Begrüßt wurden die Finsterwalder vom Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins in Montataire, Benjamin Benoist, dem Ehrenvorsitzenden und Träger der Louis-Schiller-Medaille Michel Ringenbach sowie Mitgliedern des Stadtrates. Nach dem Mittagessen stand der erste Programmpunkt auf dem Plan: die Beratung zu allen anstehenden Terminen des Jahres 2023. Unter anderem werden französische Gäste zur Verleihung der Louis-Schiller-Medaille am 27. Januar sowie natürlich zum Brandenburg-Tag am ersten Septemberwochenende anreisen. Bürgermeister Jörg Gampe: „Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr auch erstmals wieder Schülerinnen und Schüler aus Montataire bei uns in der Sängerstadt begrüßen zu dürfen. Die vier Jugendlichen werden Praktika in den städtischen Eigengesellschaften, Stadtwerke und Wohnungsgesellschaft, sowie in der Sparkasse absolvieren und in Gastfamilien untergebracht sein. Der Austausch zwischen Kindern und Jugendlichen sowie das gegenseitige Kennenlernen sind besonders wichtig für den Fortbestand der Städtepartnerschaft, die wir auf diesem Wege weiter pflegen und intensivieren möchten.“

Im März 2023 werden außerdem wieder vier Finsterwalder Frauen an den Feierlichkeiten zum internationalen Frauentag in Montataire teilnehmen. Der dortige Verein „femme solidaires“ (dt. etwa= solidarische Frauen) stellt in jedem Jahr ein umfangreiches Programm zu Feminismus und Frauenrechten auf die Beine.

Nach der Beratung zu den Terminen für 2023 fand am Freitagabend der offizielle Neujahrsempfang Montataires statt. Bürgermeister Jean-Pierre Bosino begrüßte mehrere Hundert Gäste im Veranstaltungssaal und ließ das Jahr 2022 Revue passieren. Im letzten Jahr konnte Montataire sich über Unicef erfolgreich als kinderfreundliche Kommune qualifizieren. Mehrere Projekte zu Kinderrechten und zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen wurden in diesem Zuge umgesetzt.

Am Samstag, den 14. Januar besuchte die Finsterwalder Delegation gemeinsam mit Montataires Bürgermeister Jean-Pierre Bosino, Benjamin Benoist und Michel Ringenbach sowie Mitgliedern des Stadtrates das Museum Louvre-Lens im Norden von Frankreich. Anschließend folgte ein Spaziergang durch die nordfranzösische Stadt Arras in der Region Hauts-de-France, deren Architektur typisch für die Region ist und an Flandern erinnert. Die Stadt wurde bereits im 5. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt und weist eine beeindruckende Architektur auf. Besonders imposant sind der Marktplatz („Grande Place“) und die Kathedrale. Auch das gotische Rathaus mit dem typisch flämischen, schmalen Glockenturm, der seit 2005 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist, wird den Besucherinnen und Besuchern noch einige Zeit in Erinnerung bleiben. Bei gemeinsamen Gesprächen erfuhren die Finsterwalder Gäste Interessantes über die Region. Trotz des regnerischen Wetters gefiel der Spaziergang allen Beteiligten.

Zum Abreisetag am Sonntag zeigte sich dann wieder die Sonne. Der Wunsch des baldigen „Au revoir! Auf Wiedersehen!“ wird in diesem Jahr schnell erfüllt werden – Bereits am 27. Januar wird eine Delegation aus Montataire nach Finsterwalde reisen.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Hromada
Schloßstraße 7/8
03238 Finsterwalde


Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de