Mehr Verkehrsberuhigung im Norden der Stadt: Die Tempo-30-Zone wird erweitert.

Auf Höhe der Grundschule im Frankenaer Weg rollt der Verkehr bereits langsamer, nun wird die Tempo-30-Zone auch auf die folgenden Straßen ausgeweitet: Schillerplatz, Uhlandstraße, Lessingstraße, Schillerstraße, Friedrich-Hebbel-Straße und Goethestraße. Neben der Grundschule befinden sich im Gebiet der dann erweiterten Tempo-30-Zone zwei Kindertagesstätten und ein Seniorenheim. Der Weg dorthin, den Viele zu Fuß bestreiten, soll mit der Tempobegrenzung zukünftig sicherer werden.

Vom 11.-12. November werden die entsprechenden Verkehrszeichen aufgestellt, sodass danach auch die Vorfahrtslage geändert ist. In der gesamten Tempo-30-Zone gilt „rechts vor links“. Die sonstigen Beschilderungen entlang der Straßen bleiben bestehen.