Interessierte trotzten beim Energiespaziergang den eisigen Temperaturen

Am Abend des 24. Januars fand in Finsterwalde der zweite Energie-Spaziergang statt. Dabei konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger viel Wissenswertes rund um die Themen Energie, Energiesparen und energetische Stadterneuerung erfahren. Geoffrey Kanig und Uwe Brenner (DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG) sowie Riccardo Engelen (Energie- und Baubiologische Beratung Engelen) führten die Gäste vom Rathaus durch die ganze Stadt und informierten rund um Möglichkeiten der Energieeinsparung und das Thema energetische Sanierung.

Weiterlesen ...

Ausbildung des Führungsstabes der Feuerwehr Elbe-Elster in neu geschaffenen Räumlichkeiten der Feuerwehr Finsterwalde

Am Samstag, dem 14. Januar trafen sich rund 40 Kameradinnen und Kameraden des Führungsstabes der Technischen Einsatzleitung des Landkreises im Feuerwehrgerätehaus Finsterwalde / Mitte.
Die Wehrmitglieder kamen aus allen Städten und Ämtern des Kreises und sollen zukünftig, so das Konzept, auch unterhalb der Schwelle "Großeinsatz" oder "Katastrophe" als Teilkomponente oder Schnelleinsatzgruppe zum Einsatz kommen.

Weiterlesen ...

Abgeordnete äußern geschlossen Kritik und Unmut an Verhalten der Klägerinnen

Appell an die Vernunft  

Auf Antrag der Fraktionen CDU und Die Linke/Bündnis 90/Grüne fand am 28. Dezember 2016 eine Sondersitzung der Finsterwalder Stadtverordnetenversammlung statt. Hintergrund war die immer noch anhängige Klage von Christina Eisenberg und Hannelore Elmer gegen einen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung im Zusammenhang mit dem Bau der Stadthalle. Die Antragsteller forderten darum eine Beratung der Abgeordneten zum weiteren Vorgehen in der Sache, um eine mögliche Verzögerung des Projektes beziehungsweise eine rufschädigende Wirkung für die Stadt Finsterwalde zu verhindern. Trotz Weihnachtspause waren 21 von 29 Abgeordneten anwesend. Wichtige Protagonisten, nämlich die SPD-Fraktionsvorsitzende Hannelore Elmer und Fraktionsmitglied Alexander Piske, fehlten.

Weiterlesen ...

Aktuelle Projekte der Sängerstadtregion – praktizierte Kooperation

Die Sängerstadtregion geht 2017 bereits in das neunte Jahr ihrer interkommunalen Kooperation. Die Städte Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain und Sonnewalde sowie die Ämter Kleine Elster und Elsterland bilden einen Kommunalverbund, um gemeinsam die Herausforderungen des demografischen Wandels zu meistern. Im Jahr 2016 konnte mit Hilfe des Städtebauförderprogramms Kleinere Städte und Gemeinden die Sportaußenfläche der Berggrundschule in Doberlug-Kirchhain fertiggestellt werden. Die Schüler können sich nun über eine neue multifunktionale Sportfläche inklusive Beleuchtung und Aufenthaltsbereichen freuen.

Weiterlesen ...

Weihnachten im neuen Heim

Wohnungsgesellschaft der Stadt Finsterwalde übergibt erste Wohnungen in der Großen Ringstraße

Die Wohnungsgesellschaft der Stadt Finsterwalde hat am 15. Dezember einen Meilenstein in Sachen Innenstadtwohnen erreicht. Alle sechs Wohnungen in dem Wohnobjekt Große Ringstraße 16 sind an die Mieter übergeben worden. Während im zweiten Stock anlässlich der offiziellen Schlüsselübergabe die Sektgläser klangen, herrschte unten reges Treiben. Gleich mehrere Möbelwagen rollten vor die Tür, denn die künftigen Mieter wollen das Weihnachtfest im neuen Heim feiern. Dem steht nun nichts mehr im Wege.

Weiterlesen ...

Die Stadt Finsterwalde zur Klage Stadthalle und Berichterstattung in der Lausitzer Rundschau

Im Zusammenhang mit dem Projekt Stadthalle und der Klage von Christina Eisenberg (Vorsitzende SPD-Ortsverein) und Hannelore Elmer (SPD-Fraktion) gegen einen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung macht die Stadt Finsterwalde auf Fehlinformationen aufmerksam, die wiederholt von den Klägerinnen über die Lausitzer Rundschau verbreitet werden. In der Berichterstattung über den freiwilligen Bürgerentscheid zur Stadthalle vom 28. September 2016 lässt Hannelore Elmer am 30. September über die LR verlautbaren, dass dem Bürgermeister eine schriftliche Versicherung zugegangen sei, die Klage beim Verwaltungsgericht nach erfolgtem Bürgerentscheid – unabhängig von dessen Ergebnis – umgehend zurückzuziehen. Bürgermeister Jörg Gampe weist darauf hin, dass ein Schreiben dieser Art bis heute nicht bei ihm eingegangen sei. Er hätte zudem von der Lausitzer Rundschau erwartet, dass diese Information auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werde.

Weiterlesen ...

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Vogel
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de