Baustellenparty in der Berliner Straße – am 1. Advent soll der Verkehr wieder rollen

Man merkt ihnen ihre Zuversicht förmlich an, die Händlerinnen und Händler in der Berliner Straße haben bei einem tollen Baustellenfest in der Haupteinkaufsstraße unserer Stadt deutlich gemacht: Wir freuen uns auf die Verschönerung vor unseren Türen. Dass die Unterstützung der Kunden aber auch während der Bauphase ganz besonders wichtig ist, darüber sind sie sich einig. Es war und ist wirklich nicht leicht, obwohl alle Geschäfte stets erreichbar waren, blieb die Laufkundschaft doch recht häufig aus. Mit verschiedenen Werbe-Aktionen hat man seitens der Stadt versucht, dagegen zu steuern. Beim ersten Baustellenfest im Juli vergangenen Jahres hat es im ersten Bauabschnitt bereits geklappt, warum auch nicht auch dieses Mal?

Also auf zum „Baustellen-Endspurt“ und noch einmal gemeinsam die  Werbetrommel rühren, bevor sie am 1. Advent dann mit einer neu gestalteten Einkaufsstraße belohnt werden, die zum Weihnachtseinkauf einlädt. Wirtschaftsförderer Torsten Drescher sagte dazu: „Ich bin sehr froh über das Engagement der Händler und überwältigt von deren vollumfänglicher Mitarbeit. Die Händlerschaft steht zusammen und füreinander ein.“ Deutlich wurde dies auch anhand des vielfältigen Programms auf und abseits der Bühne. Die Cocktailbar Auras war mit einem Getränkestand im Einsatz, das Café Fortuna gewährt allen Kindern einen 20%-Rabatt für ihr Eis und auch die Dietrich Bäckerei & Konditorei lockte mit Kaffee, Kuchen und einer altdeutschen Bäckerwurst. Weiterhin zu genißen gab es russische Spezialitäten und Schaschlik aus dem Café Sibirien - serviert direkt in der Baustelle.

Aber auch der sportliche Teil des Programms kam nicht zu kurz. Kraft und Köpfchen waren beim „Sportlichen Buchstabieren“ vor der Buchhandlung Mayer gefragt, wer bei Seilhüpfen und Kniebeuge immer noch die Rechtschreibung im Blick behalten konnte, hat hier tolle Preise gewinnen können. Eine Woche nach der Einschulung konnte im Schreibwarengeschäft Schmidt noch einmal die Zuckertüten gefüllt werden.. Spiele und Kinderschminken hielt dm bereit, einen Fahrradparcours gab es beim ansässigen Fahrradhändler Stadtrad Finsterwalde in der August-Bebel-Straße zu absolvieren. Die Medizintechnik & Sanitätshaus Harald Kröger GmbH lud ein zu „MachFit – MachMit“ - dazu haben sie sich die rhythmische Unterstützung der Weberknechte geholt, die ihre Rhythmen über die ganze Baustelle hören ließen.. Besonders Geschickte können beim Rabatte-Kegeln die Preise drücken.
Beim Profi Ihr Raiffeisen Bau-und Gartenmarkt Finsterwalde probierten Interessierte Köstlichkeiten aus der Region. Was die Archäologen bei Grabungen zum Beispiel am Langen Damm gefunden haben, konnte im Pavillon der Stadtwerke bewundert werden -  dort wurden Fundstücke aus dem Untergrund der Stadt gezeigt. Das Sanitätshaus Bauch OHG war mit einem Scooterparcour am Start, bei dem die wendigen Elektromobile z.B. geschickt eingeparkt werden müssen – Spaß war vorprogrammiert und auch die vier Finsterwalder Sänger ließen sich auf eine Spritztour ein.
Für Musik sorgten die „Heartbreakers“ unter der Leitung von Musikpädagoge Chris Poller von der  Kreismusikschule. Die Kindertanzgruppe des TSC Sängerstadt zeigte um 16 Uhr ihr Können und ließ so manchen Zuschauer mitwippen, der anschließend vom Physiotherapie & Studio P5 bei Zumba-Rhythmen zum Mitmachen eingeladen wurde. Die Modenschau für Sie & Ihn bildete um 18:30 Uhr den Abschluss, präsentiert wurden Kleidung und Schmuck folgender Händler: Wäsche & Dessous, Anna B., Blume Uhren & Schmuck, Augenoptik Gerndt, Sanitätshaus Bauch OHG und Witboy Fashion & Jeanswear. Die Models wurden mit Unterstützung von Stilecht Friseur & Kosmetik (Frau Mansion) und Culumnatura Naturfriseur Haut- und Haarpraktiker Ramona Waldau auf ihre Auftritte vorbereitet.
Danach wurden die Gewinner des Familienparcours ausgelost und bekannt gegeben.