Wahlen und Einwohnerbefragungen

Bürgermeisterwahl 2017

 

Bundestagswahl 2017

 

Bürgerbefragung am 13. November 2016

 

Kommunalwahl 2014 Wahlergebnisse

 

Europawahl 2014

 

Bundestagswahl 2013

 

Bürgermeisterwahl 2009

 

Bundes- und Landtagswahlen 2009

 

Europwahl 2009

 

Informationen zur Wahl zum 19. Deutschen Bundestag und zur Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Stadt Finsterwalde am 24. September

Am 24. September werden sowohl der 19. Bundestag als auch der hauptamtliche Bürgermeister der Stadt Finsterwalde gewählt.

Wahl des 19. Deutschen Bundestages Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters
  Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt bei den Wahlen zum Deutschen Bundestag sind gem. §12 BWahlG (Bundeswahlgesetz) alle Deutschenm die ihr 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik wohnen und nicht nach §13 BWahlG vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Alle Wählerinnen und Wähler werden im Wählerverzeichnis des zuständigen Stimmbezirks geführt.

 

Wahlberechtigt gem. §8 (Brandenburgisches Kommunalwahlgesetz - BbgKWahlG) sind alle Deutschen, die ihr 16. Lebensjahr vollendet haben, im Wahlgebiet (Finsterwalde) ihren ständigen Wohnsitz haben und nicht nach §9 BbgKWahlG vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.
Bei Inhabern von Hauptwohnungen und Nebenwohnungen wird der ständige Wohnsitz am Ort der melderechtlichen Hauptwohnung vermutet.

Wer sind die Kandidatinnen und Kandidaten?

Michael Stübgen MdB, CDU

Hannes Walter, SPD

Diana Tietze, DIE LINKE

Peter Drenske, AfD

Stefan Schön, Bündnis 90/Die Grünen

Prof. Dr.-Ing. Martin Neumann, FDP

weitere Informationen

Jörg Gampe, CDU

Ronny Zierenberg, BfF

 

 

 

 

weitere Informationen

häufige Fragen  

 

 

Informationen zur Briefwahl

An der Briefwahl können alle wahlberechtigten Personen teilnehmen, die im Wählerverzeichnis der Stadt Finsterwalde gelistet sind. Um Briefwahl zu beantragen stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

+++ Briefwahl direkt hier online beantragen +++

Wahlbenachrichtigung

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen über einen Antragsvordruck auf der Wahlbenachrichtigung auf dem Postweg zu beantragen. Die Wahlbenachrichtigung wird allen Wahlberechtigten bis spätestens drei Wochen vor der Wahl zugeschickt.

Formloser Antrag

Sie können die Briefwahl auch formlos beantragen, entweder in papierform oder elektronisch per Mail. In jedem Fall muss der/die AntragstellerIn seinen/ihren Namen, sein/ihr Geburtsdatum und die komplette Wohnanschrift angeben. Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich.

Briefwahlbüro

Im Bürgerservicebereich der Stadtverwaltung (Schloßstraße 7/8, Vorderschloss) wird ab 21. August ein briefwahlbüro eingerichtet. Dort können Sie die Briefwahlunterlagen direkt vor Ort beantragen und mitnehmen. Sie können auch direkt an Ort und Stelle Ihre Stimme abgeben, dazu stehen Wahlkabinen und eine Urne bereit. Bitte bringen Sie dazu Ihren Personalausweis und die Wahlbenachrichtigung mit.

Abholung der Unterlagen mit Vollmacht

Wer für eine andere Person briefwahlunterlagen abholen möchte, benötigt dafür eine schriftliche Vollmacht. Von dem Bevollmächtigten dürfen nicht mehr als vier wahlberechtigte Personen vertreten werden. Auf dem Antragsvordruck auf der Wahlbenachrichtigung ist bereits eine entsprechende Vollmacht vorgesehen. Es reicht aus, diese auszufüllen, zu unterschreiben und mitzubringen.

 

Bürgermeisterwahl 2017

 

Bundestagswahl 2017

 

Wahlleiter der Stadt Finsterwalde

Michael Miersch 03531 783 110
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
E-Mail: fb1@finsterwalde.de