Evangelische Kindertagesstätte "Janusz- Korczak"

Anschrift: Tuchmacher Straße 26; 03238 Finsterwalde
Leiterin: Frau Weser
Telefon: 03531- 5160153
E-Mail: ev-kita-janusz-korczak@gmx.de
Homepage: www.ev-kita-finsterwalde.de
Träger: Ev. Bildung und Erziehung Niederlausitz gGmbH

Öffnungszeiten: 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Schließzeiten: Brückentag nach Christi Himmelfahr; 3.,4.,5., Sommerferienwochen (Notbetreuung wird angeboten); Weihnachten und Neujahr

 

 

 

Lage und Ausstattung

Unsere Einrichtung befindet sich zentral gelegen, südlich der Sängerstadt und dennoch im Randgebiet. Der Tierpark und die naturgelegene Bürgerheide sind zu Fuß für uns gut erreichbar. Daher nutzen wir diese Möglichkeit regelmäßig sehr gern, um mit den Kindergartenkindern den Wald und die Natur zu erkunden.

Unsere Krippe, mit insgesamt 2 Gruppen- zu je eine Gruppenstärke von 10 Kindern und jeweils 2 Erzieherinnen, sowie die 3 Kindergartengruppen mit je 1 Erzieherin, befinden sich im Erdgeschoss des Janusz-Korczak Kollegs. In unserem Gebäude befindet sich zusätzlich der Hort der Evangelischen Grundschule, die Räumlichkeiten der Evangelischen Grundschule, sowie im Obergeschoss das Evangelische Berufskolleg „Janusz-Korczak“.

Die Krippe verfügt über 2 Gruppenräume, 1 großzügigem Bad inkl. Dusche, einen großen Flur sowie einem separaten Schlafbereich. Der Kindergartenbereich verfügt über 3 Gruppenräume, 1 großen Bad, 1 Sprachenraum, sowie einem Forschen- und Experimentierraum- ausgestattet mit einem großen Experimentierschrank.

Alle Gruppenräume sind dem Alter entsprechend in verschiedene Aktionsbereiche unterteilt. So laden eine Puppenecke, eine Bauecke, eine Kuschelecke, sowie verschiedene Ebenen die Kinder zum Erkunden, Entdecken und Spielen ein.

Das Außengelände unserer Einrichtung verfügt über einen großen Sandkasten, eine große Kletterburg, einer kleinen Entdeckerrutsche für unsere Kleinsten, einer Wippe und diverse Hochbeete, welche gemeinsam mit den Kindern bepflanzt, gepflegt, sowie die Früchte geerntet werden. Vor Kurzem haben wir eine neue Nestschaukel in Betrieb nehmen dürfen. Ein großzügiges Holzhaus mit Platz zum Verstauen verschiedener Materialien, Spielzeuge, und Fahrzeuge sowie Platz zum Sitzen und Verweilen, wird uns in nächster Zeit beglücken.

Grundsätze unserer pädagogischen Arbeit

Das Grundverständnis unserer pädagogischen Arbeit liegt ganz im christlichen Glauben. „Das Kind ist einzigartig und ein Geschenk Gottes.“ Wir stärken und fördern die Persönlichkeiten unserer Kinder ganzheitlich und respektieren ihre Einzigartigkeit. Dabei liegt unser pädagogischer Schwerpunkt dem ganzheitlichen und altersgemäßen Fördern der Kinder in allen Bildungsbereichen, immer in Begleitung der Religionspädagogik. Die Bildungsbereiche, sowie Förderschwerpunkte der naturnahen Lebensabläufe lassen den christlichen Glauben und seine Werte lebendig werden. Gemeinsame Gebete und Andachten im Tagesablauf zeigen unseren Kindern wiederkehrende Rituale auf und geben ihnen Halt & Sicherheit. Wir vermitteln den Kindern christliche Grundeinstellungen und leben das im täglichen miteinander vor. Wir wollen Jesus Christus und seine Botschaft kennenlernen. Deshalb sind die kirchlichen Feste und Feiern für uns ganz besonders wichtig. Anhand von biblischen Geschichten, Fingerspielen, kindgerechten Gebeten und religiösen Liedern leben wir den christlichen Alltag. Jeden Morgen begleitet uns eine kleine Andacht, in der aktuelle Themen und Wünsche der Kinder berücksichtigt und besprochen werden. Wir geben somit den Kindern Raum interessante Projekte daraus gemeinschaftlich wachsen zu lassen. -Zurzeit beobachten die Kinder gerade den Weg von einem kleinen Ei- zur Raupe- zur Puppe- bis hin zum Schmetterling.

Projekte

Freitags findet in der Krippe und im Kindergarten eine größere Andacht statt. Hier stellen wir den Kindern biblische Geschichten vor uns sprechen auch über die aktuellen christlichen Feierlichkeiten. In unserer Jahresplanung sind die religiösen Feste stark verankert. So leben wir die Osterzeit beispielsweise indem wir jeden Gründonnerstag den Tag mit einem gemeinsamen „Jesusfrühstück“ beginnen, am Stankt Martinstag wollen wir gemeinsam teilen und zur Adventszeit bekommt für uns die Freude auf die Ankunft des Herrn eine besondere Bedeutung. Dies sind nur einige kleine Beispiele.

Im Mai finden in unserem Haus Muttertagsfeiern, sowie Oma- und Opa- Tage statt. Unsere Vorschüler feiern ihren Kindergartenabschluss jedes Jahr mit einem Zuckertütenfest. Im Sommer gibt es ein großes Sommerfest und zum Ende des Jahres begrüßen wir gerne Gäste und Interessierte zum „Tag der offenen Tür“. Auch besondere Ausflüge, wie z.B. eine Fahrt zum Imker sind für unsere Vorschulkinder ein fester Bestandteil.

Regelmäßige Wald- und Wiesentage in der Bürgerheide laden alle unsere Kinder zum Entdecken und Erforschen der Natur mit all ihren Sinnen ein.

Zusätzlich bieten wir den Kindern im Krippenbereich die Pikler-Spiel-Bewegungsgeräte an. Hier erleben die Kinder barfuß wie sie ihre Motorik und Eigenständigkeit immer weiterentwickeln. Unsere älteren Kinder, ab 3 Jahren, nutzen regelmäßig den Hengstenbergraum. Hier stehen altersgerecht etwas größere Holzspielbewegungsgeräte in den verschiedensten Variationen für die Kinder bereit.

Verpflegung

Die Eltern haben die Möglichkeit die Ganztagsverpflegung für ihre Kinder in Anspruch zu nehmen. Es steht ihnen jedoch auch frei Frühstück und Vesper von zu Hause mitzubringen. Die Mittagsversorgung erfolgt durch die Trägereigene Evangelische Schulspeisung, welche uns mit leckerem und frischem Essen versorgt. Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten oder auch vegetarisches Essen kann auf Wunsch der Eltern selbstverständlich berücksichtigt werden. Die Getränke stellt die Einrichtung. Hier haben die Kinder die Möglichkeit den ganzen Tag zwischen ungesüßtem Tee oder Wasser zu wählen.

Schul- und Kitaverwaltung

Schloßstraße 7/8
03238 Finsterwalde

Schlosshof Eingang D, Zimmer 216
Frau Lorper 03531 783 832
Frau Zschieschak 03531 783 834

E-Mail: schulamt@finsterwalde.de

Dienstag 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr
Donnerstag 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr
und nach Vereinbarung

Kita-Gebührensatzung

Schulbezirkssatzung