Sängerstadtbudget 2021 – Diese vier Projekte werden gemeinsam mit den Einreichenden umgesetzt

642 gültige Stimmen durch Finsterwalderinnen und Finsterwalder abgegeben

Zum zweiten Mal standen im Rahmen des Sängerstadtbudgets 25.000 Euro für die direkte Umsetzung von Ideen der Finsterwalderinnen und Finsterwalder zur Verfügung. Nach Veröffentlichung der erweiterten Richtlinie im Amtsblatt und Aufruf der Bürgerinnen und Bürger über den Stadtanzeiger und die Website, konnten bis zum 30. Juni Vorschläge zur Verwendung des Budgets eingereicht werden.

Mit Ablauf der Frist lagen 26 Vorschläge vor, die anschließend innerhalb der Stadtverwaltung geprüft worden sind. Dieser Schritt ist notwendig, damit keine Stimmen auf Vorschläge entfallen, die letztendlich nicht umsetzbar sind. Deswegen betrachteten die Fachabteilungen jeden Vorschlag hinsichtlich Zuständigkeit, Zulässigkeit, Einhaltung des Kostenrahmens und sonstige Hinderungsgründe. Auch die von den einreichenden Personen genannten Kosten mussten aufgrund von Vergleichs- und Erfahrungswerten der Bauverwaltung angepasst werden.

Vom 01. September bis zum 01. Oktober konnten dann alle Bürgerinnen und Bürger, die mindestens 14 Jahre alt sind, ihre Stimme für die Idee abgeben, die ihnen am besten gefiel. Mit Ablauf der Frist haben sich 693 Bürgerinnen und Bürger an der Abstimmung beteiligt. 51 Stimmen waren ungültig, da zum Teil doppelte Stimmabgaben erfolgten oder Wähler keine Bürgerinnen und Bürger der Stadt Finsterwalde waren. 642 Stimmen konnten den Projekten zugewiesen werden.

Alle sieben Vorschläge wurden mit je mindestens einer Stimme gewählt. Da das Budget auf 25.000 Euro in jedem Jahr begrenzt ist, sind die Projekte mit den meisten Stimmen entsprechend ausgewählt worden – solange, bis das Budget erschöpft ist.

Platz 1: „Erweiterung Spielplatz Nehesdorf“ (geprüfte Kosten: 9.000 Euro) – 146 Stimmen

Der Spielplatz in Nehesdorf wird mit Hilfe des Sängerstadtbudgets 2021 um ein Federwippgerät, ein Bodentrampolin und eine Nestschaukel erweitert.

Platz 2: „Discgolf-Körbe und Scheiben für die Finsterwalder Schulen“ (geprüfte Kosten: 4.500 Euro) – 114 Stimmen

Um dem regen Interesse der Kinder in Finsterwalde Rechnung zu tragen, werden für alle Finsterwalder Schulen je ein Discgolfkorb angeschafft und auf den Schulgeländen z.B. im Rahmen des Schulsport- oder Hortangebots zur Verfügung gestellt. Die Schulen werden mit einem entsprechenden Scheibensatz für die Schüler ausgestattet.

Platz 3: "Blühendes Sorno genießen" (geprüfte Kosten: 5.000 Euro) – 96 Stimmen

Für eine kleine Rast, ein Gespräch mit den Nachbarn oder einfach zum Warten auf den Versorgungsbus werden eine Bank und zwei Sitzgruppen auf dem Dorfplatz zum Verweilen aufgestellt.. Zusätzlich soll etwas für das „Auge“ geboten werden. Im Kreuzungsbereich Sornoer Hauptstrasse, Dresdener Landstraße und Finsterwalder Straße stehen zurzeit sieben Blumenkästen, welchen man das Alter gut ansehen kann. Diese werden durch neue ersetzt.

Platz 4: "Kletter- oder Boulderwand" (geprüfte Kosten: 9.000 Euro) – 88 Stimmen

Für dieses Projekt reicht das Budget leider nicht mehr aus, sodass Platz 5 (geprüfte Kosten von 5.807,20 Euro) nachrückt und das „Restbudget“ nicht verfällt.

Platz 5: "Tiermemory für den Tierpark Finsterwalde" (geprüfte Kosten: 5.807,20 Euro) – 81 Stimmen

Um das Erlebnis Tierpark für die kleinen und großen Besucher des Tierparks Finsterwalde noch schöner zu machen, wird das beliebte Spiel- und Lerngerät erneuert. Angeschafft wird eine massive Holzstandkonstruktion aus Vollholz mit einer Dachkonstruktion (1550x1800 mm). Auf 20 Memory-Alu-Verbundschildern können Kindern die Tierwelt entdecken und ihr Gedächtnis trainieren.

Allen Einreichenden und allen, die sich mit der Abgabe Ihrer Stimme beteiligt haben, danken wir herzlich fürs Mitmachen!