Sängerstadtbudget 2021

 

Vorschläge

Hier können Sie alle eingereichten Vorschläge sehen:

Legende:

geprüft und nach der Richtlinie umsetzbar

zur Zeit in Prüfung

geprüft, aber nach der Richtlinie nicht umsetzbar

 


 

 Projektidee 01-2021: "Outdoor Tischtennisplatte in der Bürgerheide"

Für meine Heimatstadt wünsche ich mir eine (oder noch besser 2) Outdoor Platten zum Tischtennisspielen. Diese sind ein Ort der Begegnung. Ein Treffpunkt für Menschen, die ihre Zeit an der Luft verbringen, Sport machen und Spaß haben wollen. (Funktioniert übrigens auch entspannt mit Bier in der Hand und Rundlauf!). Idealerweise ergänzen die Platten den Spielplatz/ Fußballcourt in der Bürgerheide. Die geprüften Kosten belaufen sich auf ca. 2.000 €.

Eingereicht am: 19.04.2021 durch: Herrn Florian Winter


 

 Projektidee 02-2021: "Ein Rasentraktor für die grünen Lungen im Norden und Süden der Stadt"

Die beiden in Nutzung des FC Sängerstadt befindlichen Sportplätze im Norden und Süden der Stadt umfassen eine Fläche von ca. 53350 m2. Auf beiden Plätzen, Biegerplatz und Friedrich-Pielenz-Sportstätte, sind zwei in die Jahre gekommene Rasentraktoren. Neben dem FC Sängerstadt wird die Friedrich-Pielenz-Sportstätte von den Gymnastikfrauen und den Kleingärtnern des SV Hertha genutzt. Weiterhin ist auf dem Gelände auch eine Zumba Fitness Gruppe aktiv. Auf dem Biegerplatz trainieren neben den Mädchen- und Frauenmannschaften des FC Sängerstadt auch die Handballer des BSV Grün-Weiß und die Volleyballer von DJK aus Finsterwalde. Zu Spitzenzeiten sind auf beiden Plätzen ca. 700 Finsterwalder und auswärtige Gäste in der Woche anwesend. Die zu bewirtschaftenden Flächen bestehen aus großen Grünflächen rund um den Großfeldplatz, dem kleineren Trainingsplatz und dem Volleyballfeld auf dem Biegerplatz. Dazu die immer mehr grünende Laufbahn sowie die dazugehörigen Zuschauerbereiche neben den beiden Großfeldplätzen und die Flächen vor den Kleingärten auf der Friedrich-Pielenz-Sportstätte. Einen beträchtlichen Anteil nimmt hierbei die Pflege der Rasenplätze selbst ein. Die vier Anlagen in dieser Größenordnung angemessen zu pflegen, ist eine „Mammutaufgabe". Wir können zwar auf zwei in die Jahre gekommene Rasentraktoren zurückgreifen, trotzdem schaffen wir es nicht mehr, dieser Aufgabe in angemessenem Umfang nachzukommen. Die Hauptursache liegt allem voran an mangelnder Ausrüstung. Unsere kleinen Traktoren mit einer Schnittbreite von nur ca. 90 cm sind knapp 15 Jahre alt und für die ordnungsgemäße Bewirtschaftung der Anlagen nicht ausreichend. Wir möchten einen größeren Rasentraktor anschaffen, mit welchem wir zum einen die Grünflächen bewirtschaften können, aber vor allem auch den Rasenplätzen in Umfang und Häufigkeit angemessene Pflege für einen guten Trainings- und Spielbetrieb bieten können. Für die Anschaffung werden die Kosten von 5.799,00 € geschätzt.

Eingereicht am: 16.06.2021 durch: Herrn Christoph Helemann

Vorstellungsvideo(Link)


 

 Projektidee 03-2021: "Kinderplanschbecken im Freibad"

Das Kinderplanschbecken im Freibad Finsterwalde wieder herzustellen. Es soll wieder in seiner alten Ursprungsform gestaltet werden. Es wurde immer von Kleinkindern genutzt.Für die Anschaffung und Herstellung wurden keine Kosten benannt.

Eingereicht am: 17.06.2021 durch: Herrn Michael Opitz


 

 Projektidee 04-2021: "Erweiterung Spielplatz Nehesdorf"

Den Spielplatz in Nehesdorf attraktiver gestalten.
- Federwippgerät "Pferd"
- Bodentrampolin
- Nestschaukel

Die geprüften Kosten belaufen sich auf ca. 9.000 €.

Eingereicht am: 17.06.2021 durch: Herrn Michael Opitz



 Projektidee 05-2021: "Tiermemory für den Tierpark Finsterwalde"

Um das Erlebnis Tierpark für die kleinen und großen Besucher des Tierparks Finsterwalde noch schöner zu machen,soll das beliebte Spiel- und Lerngerät erneuert werden. Angeschafft werden soll eine massive Holzstandkonstruktion aus Vollholz mit einer Dachkonstruktion (1550x1800 mm). Auf 20 Memory- Alu- Verbundschildern können Kindern die Tierwelt entdecken und ihr Gedächtnis trainieren. Standort: Meerschweinchenanlage im Tierpark Finsterwalde.

Für die Anschaffung und Herstellung werden Kosten von 5.807,20 € benannt.

Eingereicht am: 23.06.2021 durch: Herrn Maximilian Döring


 

 Projektidee 06-2021: "Tischtennisplatte in der Bürgerheide"

Wir wären für eine Anschaffung einer Tischtennisplatte in der Bürgerheide (in der Nähe des Spielplatzes).. Für die Anschaffung und Aufsstellung der Platte wurden keine Kosten benannt.

Eingereicht am: 24.06.2021 durch: Herrn Jannik Winkel


 

 Projektidee 07-2021: "Eingezäunte Hundespielwiese in der Bürgerheide"

Ich hatte die Idee, für uns Hundebesitzer eine eingezäunte, frei zugängliche Grünfläche, mit Abfalleimer und Kotbeutelspender, in der Bürgerheide zu schaffen, wo sich die Hundebesitzer zum Spielen und Trainieren treffen können. Der Zaun sollte zur Sicherheit der Kinder vom Spielplatz, Discgolf & Spaziergänger, sowie der Hunde selbst dienen. Für die Anschaffung und Aufsstellung wurden keine Kosten benannt.

Eingereicht am: 28.06.2021 durch: Frau Laura Kube


 

 Projektidee 08-2021: "Beschilderung fester Laufstrecken in der Bürgerheide"

Laufen ist über alle Altersgruppen hinweg eine sehr beliebte Sportart. Um es Laufanfängern und Ortsunkundigen einfacher zu machen, schlage ich eine feste  Beschilderung von Laufstrecken verschiedener Längen vor. Als Ausgangspunkt habe ich den Eingang zur Bürgerheide am zukünftigen Parkplatz gewählt. Auf der Karte unter https://tinyurl.com/5mbfy8j3 habe ich 5 Streckenvorschläge mit den m.E. mindestens notwendigen Markierungen eingezeichnet. Für die Anschaffung und Herstellung werden Kosten von 3.500 - 5.000 € benannt.

Eingereicht am: 29.06.2021 durch: Herrn Mark Ockert


 

 Projektidee 09-2021: "Hinweisschild Fahrradschutzstreifen"

In der Sängerstadt werden immer mehr richtige Radwege weggelassen / umgebaut und dafür nur sogenannte „Fahrradschutzstreifen“ auf die Straße gemalt. Über den Nutzen  und die Sicherheit der Fahrradfahrer lässt sich hierüber Streiten. Fakt ist, dass Fahrradfahrer auf diesen „Schutz“streifen viel zu knapp überholt werden. Diese aufgemalten Streifen sind teilweise schmaler als der innerorts vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50m ( außerorts >2m ). Sie werden zum Teil komplett befahren. In den meisten Fällen werden die Radfahrer nur an der gestrichelten Linie überholt. Dann sind es nur wenige Zentimeter zwischen dem überholenden Auto und dem Radfahrer. Laut StVO dürfen die Schutzstreifen gar nicht befahren werden, wenn dann nur in Gefahrensituationen. Ich hätte den Vorschlag, dass man überall Schilder mit dem Hinweis auf den erforderlichen Mindestabstand von 1,5m mit passendem Bild dazu  aufstellt ( siehe Anhang ). Bestenfalls an allen Ortseingängen bzw. am Anfang eines jeweiligen Streifens. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf 69,05€/Schild (ohne MWST und Montagekosten)
Mein Vorschlag zum aufhängen der Schilder wären die Ortseingangsschilder der Sängerstadt (ca.12 Schilder) und vor den jeweiligen Schutzstreifen(ca. 8 Schilder). Das macht inkl. Schellen und Montagekosten bei 20 Schildern eine Summe von vielleicht 1500€. Im Anhang finden Sie die Vorlagen und das Angebot der Firma BAS aus Torgau für die Schilder.Ich hoffe, dass der Vorschlag bei den Abgeordneten auf Anhörung stößt. Für eine Fahrradfreundliche Sängerstadt. Für die Anschaffung und Herstellung werden Kosten von 1.500 € benannt.

Eingereicht am: 29.06.2021 durch: Herrn Tom Werner


 

 Projektidee 10-2021: "Blühendes Sorno genießen"

Mittlerweile radeln und spazieren immer mehr Einheimische und Touristen durch den Finsterwalder Ortsteil Sorno. Für eine kleine Rast, ein Gespräch mit den Nachbarn oder einfach zum Warten auf den Versorgungsbus sollen eine Bank und zwei Sitzgruppen auf dem Dorfplatz zum Verweilen aufgestellt werden. Zusätzlich soll etwas für das „Auge“ geboten werden. Im Kreuzungsbereich Sornoer Hauptstrasse, Dresdener Landstraße und Finsterwalder Straße stehen zurzeit sieben Blumenkästen, welchen man das Alter gut ansehen kann. Diese sollen durch neue ersetzt werden. Blühinseln mit Frühblühern im Kreuzungs- und Dorfplatzbereich sollen das Motto „Blühendes Sorno“ unterstützen. Unser Ziel ist die Anschaffung von 2 x Picknicksitzgruppen jeweils links- und rechtsseitig der Kirche auf dem Dorfplatz, 1x Einzelbank und 6 neue Blumenkästen für die Halbinsel im Kreuzungsbereich sowie verschiedene Frühblüher Mischungen und Material für die Erstbepflanzung der Blumenkästen. Die geprüften Kosten belaufen sich auf ca. 5.000 €.

Eingereicht am: 29.06.2021 durch: Frau Franziska Jakob, Frau Andrea Romey, Frau Susann Barig


 

 Projektidee 11-2021: "Discgolf-Körbe und Scheiben für die Finsterwalder Schulen"

Discgolf ist inzwischen ein fester Bestandteil der Sportlandschaft in der Sängerstadt geworden und das Interesse der Bevölkerung, insbesondere der Kinder an der Frisbeesportart ist riesengroß. Um diesem Interesse Rechnung zu tragen, sollte für alle Finsterwalder Schulen je ein Discgolfkorb angeschafft und auf den Schulgeländen z.B. im Rahmen des Schulsport- oder Hortangebots zur Verfügung gestellt werden. Die Schulen sollten mit einem entsprechenden Scheibensatz für die Schüler ausgestattet werden. Es sollten Scheiben für min. 2 Klassen a 25 Schüler in jeder Schule vorrätig sein. Das Scheiben-Design könnte entsprechend mit dem Logo der Stadt Finsterwalde oder der jeweiligen Schule versehen werden. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Kinder sehr viel Spaß an diesem Sport haben. Die geprüften Kosten belaufen sich auf ca. 4.500 €.

Eingereicht am: 29.06.2021 durch: Herrn Marko Ziske


 

 Projektidee 12-2021: "Wasserplansche am Kinderspielplatz"

Ich schlage die Errichtung einer überdimensionalen Wassersprinkleranlage am Spielplatz Bürgerheide (Medien liegen an) vor. Das wird für Megastimmung bei heißem Wetter unter den Kids sorgen. Solch eine Anlage ist bereits im Stadtpark Berlin Lichtenberg ein absoluter Besuchermagnet. Für die Anschaffung und Herstellung wurden keine Kosten benannt.

Eingereicht am: 29.06.2021 durch: Herrn Daniel Wenzlaff


 

 Projektidee 13-2021: "Minigolfanlage im Tierpark oder Sportpark"

Der Tierpark mit umliegendem Sportpark ist bereits jetzt eines der schönsten Gebiete des Elbe-Elster-Kreises. Junge Familien, aber auch sportliche Einzelgänger können hier aktiv ihre Freizeit verbringen. Zur weiteren Steigerung der Attraktivität schlagen wir die Errichtung einer Mini-Golf-Anlage vor. Diese sollte vorzugsweise im Rahmen der künftigen Neugestaltung des Tierparks in die konzeptionelle Planung einbezogen und dort im Tierpark errichtet werden. Dadurch könnten ohne zusätzliche Kosten sowohl die Sicherung des Geländes gegen Vandalismus, als auch der Betrieb der Anlage sichergestellt werden. Die Besucher des Tierparks würden indes bei geschickter Planung der Golf-Bahnen, die sich über das gesamte Gelände verteilen sollen, spielerisch zu allen Attraktionen des Tierparks geleitet werden. So würde der Tierpark noch attraktiver für viele weitere Besucher werden. Minigolf ist ein Heidenspaß für die ganze Familie. Dafür muss man ansonsten üblicherweise ungefähr 30 km weit fahren. Wir würden es sehr begrüßen, wenn es jetzt eine Gelegenheit in unserer Stadt gäbe. Für die Anschaffung und Herstellung werden Kosten von 5.000 € benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 14-2021: "Karussell für Kinder bis ca. 12 Jahren im Tierpark"

Das Leuchten von Kinderaugen, wenn Sie ein Kettenkarussell betreten ist doch was Wundervolles. Mit Vorstellung der kommenden Umgestaltung des Tierparks an der Finsterwalder Bürgerheide bietet sich nunmehr an, die feste Installation eines Kinder-Ketten-Karussells für kleine Kinder bis etwa 12 Jahren im Tierpark vorzuschlagen. Solch ein Karussell gab es bereits bei einer dortigen Halloween-Veranstaltung in der Vergangenheit schon einmal und wurde durch die Kids ganz begeistert angenommen. Die Benutzung des Karussells durch die kleinen Besucher sollte bereits mit dem Eintrittspreis des Tierparks abgegolten sein und damit zur weiteren Aufwertung des Tierparks beitragen. So würden sicher noch zahlreiche, weitere Besucher unseren Tierpark ansteuern. Option zum klassischen Modell: Um auch die Eltern in die Aktivität der Kinder beim Karussell fahren zu beteiligen und gleichzeitig die Aufsicht über die Kids zu gewährleisten, könnte das Karussell sogar manuell von den Eltern über eine Kurbel o.ä. betrieben werden. Somit würde es nicht einmal Energiekosten für den Betrieb erfordern. Für die Anschaffung und Herstellung wurden keine Kosten benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 15-2021: "Trinkwasserspender am Spielplatz in der Bürgerheide"

An heißen Sommertagen bietet die Bürgerheide unter den Bäumen Schutz vor der Sonne doch für eine kühle Erfrischung gibt es keine Gelegenheit. Mein Vorschlag wäre es das Toilettenhäuschen am Spielplatz um einen, für die Allgemeinheit zugänglichen Trinkwasserspender zu erweitern. Dieser kann den vorbeikommenden Spaziergängern und den Kindern am Spielplatz bzw. deren Eltern als kleine Erfrischung dienen. Da die Ausführung aus hygienischen Gründen nur als Ringleitung vorgenommen werden kann, sollte die Erschließung direkt an der bereits bestehenden, Trinkwasserleitung der sanitären Einrichtung vorgenommen werden. So würde großer baulicher Aufwand mit entsprechenden Kosten vermieden werden. Die geprüften Kosten belaufen sich auf ca. 3.000 €.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 16-2021: "Trinkwasserspender am aktuellen Tierparkeingang / Multifunktionsgebäude"

Mit der „Vorstellung Fortschreibung Tierparkkonzept“ aus der Stadtverordneten Versammlung vom 23.06.2021 ergibt sich die Möglichkeit i.R. des Konzeptes die Attraktivität der Bürgerheide und des Tierparks weiter zu steigern. Mein Vorschlag wäre es mit dem Umbau und Ausbau der Erschließung des Tierparks einen für die Allgemeinheit zugänglichen Trinkwasserspender am aktuellen Tierparkeingang zu installieren. Dieser kann den vorbeikommenden Spaziergängern, Sportlern und vor allem auch den Kindern als Erfrischung dienen. Der ohnehin geplante Neubau des Kassenhäuschens, die Platzierung der neuen Toiletten und sogar das jetzige Cafes sollte dabei nochmals grundlegend überdacht und besser gemeinsam in einem mehrfach nutzbaren Gebäude am Tierparkeingang platziert werden. So könnte nicht nur die Trinkwasserleitung für den Spender als Ringleitung ausgeführt werden, sondern auch die Toiletten „nach Innen und Außen“ genutzt werden.  Dies wäre eine ideale Ergänzung zu der bestehenden Toilette am Spielplatz Forsthaus und würde sicher durch viele Spaziergänger genutzt werden. Eine echte Aufwertung für die Bürgerheidebei gleichzeitiger Kostenersparnis durch Mehrfachnutzung. Auch ein angeschlossener Kioskbereich würde dabei den Verkauf von Waren nach Innen und Außen ermöglichen und den Kioskbetrieb für Pächter deutlich attraktiver werden, wenn auch Spaziergänger z.B. mit frischem Cafe versorgt werden können. Da die Kosten für diesen Vorschlag sicherlich das Budget übersteigen, sollte im Idealfall wenigstens eine entsprechende Diskussion in den Gremien bzw. Ausschüssen des Stadtparlaments erfolgen. Für die Anschaffung und Herstellung wurden keine Kosten benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 17-2021: "Kindgerechte Toilette am Spielplatz an der Bürgerheide"

Der Spielplatz an der Bürgerheide ist durch seine Attraktivität sehr stark frequentiert. Das nahe liegende Toilettenhäuschen war ein wichtiger und notwendiger erster Schritt, um den steigenden menschlichen Bedürfnissen nachzukommen. Leider verfügt selbige Toilette jedoch nicht über eine kindergerechte kleine Toilette, obwohl sie ja eben gerade an einem Spielplatz den Kindern nutzen sollte. Mein Vorschlag ist die Erweiterung bzw. Ergänzung der bestehenden Toilette um eine kindergerechte kleine Toilette mit geringer Sitzhöhe, wie sie z.B. in zahlreichen Kitas üblich ist. Für die Anschaffung und Herstellung werden Kosten von 4.000 € benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 18-2021: "Dauercampingplatz am Freibad"

Wie schon am Waldbad Crinitz seit vielen Jahren etabliert, könnte auch in Finsterwalde eine Möglichkeit zum Camping direkt am Freibad die Nutzung desselbigen weiter Erhöhen und zur Erschließung touristischer Potentiale beitragen. Ich schlage daher die Einrichtung eines entsprechenden Platzes auf städtischen Grund in der Nähe oder dem Freibadgelände selbst vor. Für die Anschaffung und Herstellung wurden keine Kosten benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 19-2021: "Erhöhung des Bürgerbudgets"

Viele tolle Ideen im Rahmen des Bürgerbudgets konnten im Jahr 2020 leider nicht umgesetzt werden, weil das Bürgerbudget deutlich überzeichnet war. Hier zeigt sich, wie groß der tatsächliche Bedarf an solch einer tollen Sache ist. In anderen, umliegenden Gemeinden (Röderland, Gröden, Massen) sind bereits seit Jahren deutlich höhere Budgetrahmen im Verhältnis zur Einwohnerzahl verankert. Bitte prüfen Sie Möglichkeiten zur Erhöhung des Budgetrahmens.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

  Projektidee 20-2021: "Einrichtung von Naturlagerplätzen, sog. Trekkingplätzen"

Die genaue Vorschlagsbeschreibung entnehmen Sie bitte der Anlage (sieh Vorschlag aus dem Jahr 2020). Die Umsetzung des Vorschlags soll zunächst im Bereich der Gemarkung Finsterwalde erfolgen. Primäres Ziel ist dabei die touristische Aufwertung der Stadt Finsterwalde für neue Zielgruppen in Ergänzung bereits bestehender Konzepte. Sekundäres Ziel könnte es sein, dass die Stadt Finsterwalde eine Art Initiatorenrolle für diese neuartige Idee für die Region übernimmt. Mit den gesammelten Erfahrungen könnten folgende Erweiterungen des Vorschlags im Bereich des gesamten Landkreises unterstützt und der touristische Ausbau der Sängerstadtregion vorangetrieben werden. Bei entsprechend touristisch-konzeptioneller Einbindung ist eine Ausweitung des Vorschlags auf den Bereich des Landkreises Elbe-Elster sowie darüber hinaus nicht nur denkbar, sondern wünschenswert. Sofern eine Toilette Bestandteil eines solchen Platzes wird, sollte eine sog. Komposttoilette, wie sie bereits in anderen Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten Verwendung findet, installiert werden. Diese ist auch unter Aspekten des Umwelt- und Naturschutzes in einem sensiblen Gebiet wie der Bürgerheide ein guter Ansatz, um kostenintensive Medienerschließungen zu vermeiden. Für die Anschaffung und Herstellung werden Kosten von 4.000 € benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 21-2021: "Bäume auf dem Marktplatz"

Der Finsterwalder Markt ist im Sommer als große freie Fläche völlig der Sonne ausgesetzt. Zudem ist die Fläche sehr kahl. Bäume würden die große Fläche beschatten, begrünen und deutlich auflockern. Die Pflanzung eines Baumes kostet um die 500 €, dementsprechend könnte man mit 5000 € schon für sehr deutliche Verbesserungen sorgen. Auch wenn für die Gestaltung des Marktplatzes ein Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Finsterwalde erforderlich ist, so liegt es doch immer noch im Bereich der Stadt für einen mögliche Umsetzung die Weichen zu stellen oder eine Diskussion in den Gremien anzuregen. Für die Anschaffung und Herstellung werden Kosten von 5.000 € benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 22-2021: "Kletter- oder Boulderwand"

Kletterwände – auch Toprope-Wände genannt – findet man leider recht selten frei zugänglich. Sie sind meistens auf Schulgeländen, in Turnhallen oder bei Klettersportvereinen anzutreffen. Das liegt an der höheren Sachkenntnis, die bei der Benutzung nötig ist. Mit einem Seil gesichert können Kletterer in größere Höhen vordringen. Dazu wird auch immer eine Person zur Sicherung des Seils benötigt. Im Gegensatz dazu besteht für die Boulderwand keine besondere Aufsichtspflicht. An ihr kann jeder ohne Sicherung horizontal und in geringe Höhen klettern und einfach abspringen. Bouldern ist ein beliebter Sport und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In Finsterwalde fehlen leider bisher solche Anlagen. Der Finsterwalder Wasserturm oder auch an anderer Stelle wie z.B. in Form einer Erweiterung des Trimm-Dich Pfades könnte genau solch eine Attraktion bieten und die dort vorhandenen Gegebenheiten thematisch sinnvoll ergänzen. Die geprüften Kosten belaufen sich auf ca. 9.000 €.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 23-2021: "Wasserspiel mit kühlendem Wassernebel auf dem Marktplatz"

Für den Marktplatz der Stadt Finsterwalde wären einige Wasserdampfduschen mit kühlem Wassernebel bei diesen Temperaturen echt nötig, weil zu wenig Bäume vorhanden sind. Schaut euch mal an wie das in anderen Städten prima funktioniert. (siehe Bilder) Vor allem bei den Kindern kommt das super an! Für die Anschaffung und Herstellung werden Kosten von 5.000 € benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 24-2021: "Finsterwalde – Sternenstadt"

Manche Regionen können bereits allein durch Ihre Lage auf sich aufmerksam machen. So wurde z. B. der Nationalpark Eifel im Jahr 2014 als "Sternenpark" ausgewiesen und 2019 endgültig anerkannt. Diese Anerkennung wird von der International Dark-Sky Association (IDA) vergeben. In solchen Regionen ist dank der relativ dünnen Besiedelung und der geringen Lichtverschmutzung der Himmel besonders klar. So klar, dass man dort besonders gut Sterne beobachten kann. Auch in Elbe-Elster wäre ein solches Prädikat denkbar und könnte bei entsprechender Vermarktung positive touristische Effekt entwickeln. Eine Kooperation mit regionalen Sternwarten wäre denkbar. Finsterwalde - der Name darf im positiven Sinne auch Programm sein, z.B. wenn es um Sterngucker geht. Die allgemeine Lichtverschmutzung in städtischen Gebieten sorgt dafür, dass Sterngucker sprichwörtlich oft „in die Röhre“ schauen. Dabei bietet sich Finsterwalde – fernab der Großstädte Berlin, Dresden, Cottbus oder Leipzig hier eine einmalige Möglichkeit seinen Namen alle Ehre zu machen und auf diese Art und Weise touristisch zu vermarkten. Bewerbt euch als sog. „Sternenstadt“. Für die Anschaffung und Herstellung wurden keine Kosten benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 25-2021: "Pumptrack-Anlage"

Als Ergänzung zur bestehenden Skater-Anlage schlage ich die Errichtung einer sog. Pumptrack-Anlage vor. Wie das ganze aussehen kann wird in dem beigefügten Link vorgestellt: https://www.youtube.com/watch?v=qLsIXxYFrbA Für die Anschaffung und Herstellung wurden keine Kosten benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Marcus Krüger


 

 Projektidee 26-2021: "Eingrenzung einer Gefahrensituation"

Die momentane Parksituation am Forsthaus gestaltet sich so, dass an belebten Sonn- oder Feiertagen, die Autos bis ca. 200 Meter vor dem "angedachten" Parkplatz am Forsthaus- dieser ist für maximal 4-5 PKW- den kompletten Fußweg zuparken. Ich bin gezwungen, da es auf der Südseite der Forststraße keinen Fußweg gibt, auf der Straße zu laufen. Zwischen den Bäumen, am Bereich des Parkplazes, sollten Pfeiler in die Erde gebracht werden, welche ein zuparken des Fußweges verhindert. Der Parkplatz selbst sollte so umgestaltet werden- oder gar komplett geschlossen- dass ein gefahrloses Begehen der Bürgerheide möglich ist. Es müssten 10- 15 Pfeiler und ein Hinweisschild zur Parkordnung angeschaft werden. Für die Anschaffung und Herstellung werden Kosten von 1.000 € benannt.

Eingereicht am: 30.06.2021 durch: Herrn Gerd Werner