Sängerstadtbudget 2020 - Diese Ideen stehen zur Abstimmung

Die folgenden Ideen stehen vom 1. September bis zum 1. Oktober zur Abstimmung. Das notwendige Formular finden Sie hier zum Download und während der Sprechzeiten im Bürgerservice im Schloss (Schloßstraße 7/8) Finsterwalde. Sie sind stimmberechtigt, wenn Sie zum 1. September 2020 das 14. Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz in Finsterwalde haben. Das ausgefüllte Abstimmungsformular kann im Bürgerservice zu den Sprechzeiten abgegeben oder per Mail an saengerstadtbudget@finsterwalde.de gesendet werden.

 

Sprechzeiten Bürgerservicebüro, Schlosshof Eingang C

Montag: 9 bis 16 Uhr

Dienstag: 9 bis 17 Uhr

Mittwoch: 9 bis 16 Uhr

Donnerstag: 9 bis 17 Uhr

Freitag: 9 bis 12 Uhr

Jeden ersten Samstag im Monat: 9 bis 12 Uhr

 

E-Piano für die Trauerhalle Finsterwalde

 

Kosten: ca. 2000 Euro

Zur individuellen, musikalischen Umrahmung von Trauerfeiern in der Trauerhalle auf dem Friedhof in der Sonnewalder Straße wird der Kauf eines E-Pianos vorgeschlagen.

 

Öffentlicher Bücherschrank und Infopunkt in Sorno

 

Kosten: ca. 6000 Euro

Im öffentlichen Bücherschrank sollen Bücher kostenfrei und unverbindlich zum Tauschen oder Mitnehmen angeboten werden. Ergänzend soll neben dem Schrank eine Informationstafel angebracht werden, in dem Aushänge für die Bürgerinnen und Bürger platziert werden können. Eine Bank lädt zudem zum Verweilen ein.

 

Rasentraktor für Dorfgemeinschaft Pechhütte zur Pflege des Dorfplatzes

 

Kosten: ca. 4500 Euro

Zur Erleichterung der Pflege des Dorfplatzes durch die Pechhütter Dorfgemeinschaft soll ein Rasentraktor angeschafft werden.

 

Boule-Anlage mit Schachplatz

 

Kosten: ca. 3000 Euro

Zur weiteren Betätigungsmöglichkeit auf und an den Grünanlagen entlang der Brandenburger Straße, die seit der Inbetriebnahme des Seniorenzentrums rege genutzt werden.

 

Bänke in der Bürgerheide

 

Kosten je Bank: ca. 1000 Euro

Aufstellen zusätzlicher Bänke in der Bürgerheide entlang des Disc-Golf-Parcours.

 

 

Kostenlose Mietlasträder

 

Kosten: ca. 6000 Euro

Durch das Angebot soll den Finsterwalderinnen und Finsterwaldern ermöglicht werden, statt des PKW für Kurzstrecken innerhalb der Stadt oder der Sängerstadtregion ein Lastenrad zu nutzen. Somit wird den Bürgerinnen und Bürgern, die an der Nutzung eines Lastenrades interessiert sind, oder vielleicht nicht über einen PKW/Führerschein verfügen, eine unkomplizierte Möglichkeit zum Transportieren größerer Gegenstände und zum Ausprobieren eines Lastenrades geboten. Die positiven Nebeneffekte wären u.a.: weniger Autoverkehr in der Stadt, weniger Schadstoffbelastung, gesundere Mitbürger und Imagepflege der Fahrradstadt Finsterwalde.

 

Wasserspiel mit kühlendem Wassernebel auf dem Marktplatz

 

Kosten: ca. 5000 Euro

Um im Sommer eine erfrischende Brise genießen zu können und als Erweiterung für das vorhandene Wasserspiel wird ein Gerät vorgeschlagen, das kühlenden Wassernebel auf dem Marktplatz ermöglicht.

 

Fahrradservicepunkt mit für Jedermann nutzbarem Werkzeug

 

Kosten: ca. 2000 Euro

An den Fahrradservicepunkten sollen Werkzeuge, die bei einer Panne kurzfristig weiterhelfen können, für Jedermann nutzbar sein.

 

Barrierefreie Gestaltung des Streichelzoogeheges im Tierpark Finsterwalde

 

Kosten: 15.000 Euro
3.000 Euro (Grund für die Korrektur ist, dass das Projekt bereits im Rahmen eines Corwdfunding teilgefördert wird und daher eine geringere Summe benötigt.)

Das Streichelgehege der Ziegen ist insbesondere für die kleinen Besucher des Tierparks die erste Anlaufstelle. Das Füttern und Bürsten der Tiere bereitet den Kindern große Freude.

Der Eingang zur Tieranlage ist jedoch nur über eine stark ansteigende Treppe möglich. Tierparkbesuchern mit körperlichen Einschränken bleibt somit diese schöne Erfahrung mit den Ziegen verwehrt. Dies soll durch die barrierefreie Umgestaltung geändert werden.