Informationen August

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

die Sommerferien sind vorbei, was für die einen Anlass zum Augenrollen und für die anderen ein freudiges Ereignis ist. Mindestens 161 Kinder waren im Hinblick auf den ersten Schultag ganz besonders aufgeregt, denn für sie war es der allererste. Die ABC-Schützen an den vier Grundschulen in unserer Stadt nahmen freudestrahlend ihre großen Zuckertüten entgegen und wurden herzlich von ihren neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern begrüßt. Ich wünsche unseren Schulanfängern und selbstverständlich auch den „großen Schulkindern“ einen guten Start und viel Erfolg in der kommenden Zeit. In den Sommerferien haben auch in diesem Jahr viele Kinder an unseren Ferienspielen unter dem Motto „Urlaub ohne Koffer“ teilgenommen. Die Horte der Grundschulen und Jugendkoordinatorin Antje Schulz hatten wieder ein vielfältiges Programm vorbereitet, das vom Toben, Spielen und Schwimmen im Freibad über Kino und Ausflüge in die gesamte Region alles bereit hielt.

Ebenfalls ein Pflichttermin in den Sommerferien ist unser Tierparkfest, zu dem auch in diesem Jahr viele Besucherinnen und Besucher kamen. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sich unser Tierpark unter der Leitung von Torsten Heitmann und in enger Zusammenarbeit mit dem Förderverein in den kommenden Jahren entwickelt hat. Beim Blick auf die steigenden Besucherzahlen zeigt sich, dass die Investitionen und die Mühe sich gelohnt haben. Gerade die Gäste, die aus der weiteren Umgebung oder nach langer Zeit wieder einmal in unseren Tierpark kommen, wundern sich über die niedrigen Eintrittspreise von 2 Euro/Erwachsenen und 1 Euro/Kind pro Tag. Angesichts der gestiegenen Qualität und als Zeichen der Anerkennung für die Arbeit der Kollegen im Tierpark hat unser Tierparkleiter Torsten Heitmann die Verwaltungsleitung gebeten, den Stadtverordneten eine Anpassung der Eintrittspreise vorzuschlagen. Bei gleichbleibenden Kosten der Tageskarte für Kinder, würde der Eintrittspreis für Erwachsene auf 4 Euro/Tag angehoben und damit auf einem Niveau mit vergleichbaren Tierparks der Umgebung liegen. Die eingeplanten Mehreinnahmen könnten dann für zukünftige Investitionen im Tierpark genutzt werden. Letztendlich entscheiden darüber die Abgeordneten in ihrer nächsten Sitzung am 28. August.

 

Notwendige Pflegearbeiten in der Bürgerheide

 

In den vergangenen Wochen gab es viele Fragen rund um den Zustand unserer Bürgerheide, die am 6. August bei einer öffentlichen Führung mit dem Revierförster Uwe Manig und dem Leiter des Landesbetriebs Forst, Uwe Lewandowski, beantwortet worden sind. In Folge der anhaltenden Trockenheit und einem Befall mit unterschiedlichen Schädlingen mussten Bäume aus dem Bestand entnommen werden. Dadurch wird die weitere Ausbreitung der Schädlinge unterbunden und somit ein notweniger Schritt getan, um unsere Bürgerheide auf lange Sicht bestmöglich zu pflegen und zu erhalten. Bei der kurzweiligen und interessanten Führung mit den beiden Förstern haben wir viel über die „grüne Lunge“ unserer Stadt erfahren. Ich bin dankbar über die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Forst, die seit mehr als 25 Jahren besteht. Sollten Sie Fragen rund um den Wald in der Bürgerheide haben, steht Ihnen der Revierförster Uwe Manig gern zur Verfügung, um diese zu beantworten.

 

„Offene Gesellschaft“ in Finsterwalde

 

Am ersten Augustwochenende hat sich Mancher gewundert, was die bunten Holz-Installationen auf unserem Marktplatz zu sagen haben. Tatsächlich wollten die Akteure der Initiative Offene Gesellschaft e.V. genau das mit ihrer Wanderausstellung, die vom 2.-5. August bei uns Station machte, erreichen: neugierig machen und ins Gespräch kommen. Darüber welche Stadt wir zukünftig sein möchten, sprachen sie mit etwa 1000 interessierten Gästen und sammelten insgesamt knapp 140 Ideen für unsere Sängerstadt. Auch ich durfte bei einer offenen Diskussion meine Vision für die Zukunft Finsterwaldes äußern und war beeindruckt über das große Interesse, die  Ideen und das Engagement, das im Ehrenamt, in Vereinen und im täglichen Leben für unsere Stadt aufgebracht wird.

 

Gestaltung des neu entstehenden Kreisverkehrs in der Bahnhofstraße

 

Die Bauarbeiten an der großen Unterführung schreiten zügig voran, sodass die geplante Fertigstellung vor dem Weihnachtsfest nach jetzigem Stand möglich ist. Der eine oder andere fragt sich vielleicht bereits, wie die Innenfläche des neuen Kreisverkehrs aussehen wird. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, Ararat Haydeyan als regionalen Künstler gemeinsam mit seinem Sohn Aram Haydeyan für die Gestaltung gewinnen zu können. Zusammen haben sie einen Entwurf erarbeitet, der die Themen Sänger, Sängerlied und den vielfachen Hinweis auf die ehemalige (Normal-)Uhr wiedergibt. Noch fraglich ist die Gestaltung der Oberfläche, die das Kunstwerk umgibt und wirken lässt. Ich lade Sie herzlich ein, uns Ihre Meinung kundzutun. Teilen Sie uns Ihre Vorzugsvariante gern per Mail oder postalisch mit. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie im Beitrag auf Seite X.

 

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

 

auch in diesem Jahr darf ich Sie herzlich zum Tag des offenen Denkmals einladen.

An den Erfolg der letzten Jahre anknüpfend sind wieder viele verschiedene Akteure dabei, die in diesem Jahr historische Schätze unter dem Motto „Umbrüche in Kunst und Kultur“ ausstellen. Lassen Sie sich am 8. September einladen, die vielen Angebote im gesamten Stadtgebiet zu besuchen, die Sie dem Programm auf Seite X entnehmen können. Wer neben Kunst und Kultur auch Sport in sein Wochenende integrieren möchte, ist zum Finsterwalder Dutzend am 8. September ebenfalls herzlich eingeladen. Ob Mini-Marathon, Radstrecke, die vollen 42 km oder der Bambini-Lauf, für jede Altersgruppe ist das passende Angebot dabei.

 

Es grüßt Sie herzlich Ihr

Bürgermeister Jörg Gampe