Auf musikalischer Weltreise mit Mauli Maulwurf

Sabina Egea Sobral und Alejandro Coello Calvo verzaubern die Gäste der Kammermusik-Kinderkonzerte

Mauli Maulwurf (Sabina Sobral) kann manche Dinge gut, Saxophon spielen zum Beispiel. Andere Dinge, wie sich daran erinnern zu können, wohin er seine Brille gelegt hat, fallen ihm eher schwer. Bloß gut, dass er mit Alejandro einen fähigen Percussionisten im Publikum findet, der mit ihm die Suche nach der Brille beginnt. Auf diese Suche, die sie über den ganzen Globus führt, nehmen sie die Kinder der Finsterwalder Grundschulen mit, die zum Kinderkonzert des 9. Finsterwalder Kammermusik-Festivals gekommen sind sofort. Hinter Maulis lustig angemaltem Gesicht steckt eine international erfolgreiche Musikerin. Bereits 2002 trat sie erstmals solistisch beim Jubiläumskonzert des Symphonieorchesters von Salta (Argentinien) auf. Seit 2009 lehrt Sabina Egea Sobral an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. Sie spielt als Solisten in zahlreichen renommierten Orchestern.

Weiterlesen ...

Finsterwalder Schulanfänger fit für den Straßenverkehr

„Bei Rot bleibst du stehen, bei Grün kannst du gehen!“- die Kinder der Kita Sonnenschein haben sich bereits viele wichtige Regeln vom Januar behalten. Denn Holmar Zeisbrich und Thomas Nissen von der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster waren bereits ein Mal in der Kita zu Gast, um die Vorschulkinder fit für den zukünftigen Schulweg zu machen. Am 19. März wurden die Regeln für den Straßenverkehr spielerisch wiederholt. Für alle Kindertagesstätten in Finsterwalde, unabhängig davon, ob diese in kommunaler oder in freier Trägerschaft sind, wird das Projekt durch die Stadt mit 20 Euro pro Kind im Jahr mitfinanziert. Alle 126 Finsterwalder Vorschulkinder nehmen teil,  sodass sich ein Betrag in Höhe von 2520 Euro ergibt.

Weiterlesen ...

Dem Frühling ein Stück voraus

Grundschüler pflanzen gemeinsam mit Bürgermeister Jörg Gampe Frühjahrsblüher

Gärtnermeister Rüdiger Winde ist begeistert- die Grundschülerinnen und Grundschüler der vier Finsterwalder Grundschulen haben sich viele Informationen über die richtige Pflege der Frühjahrsblüher behalten und bekommen auch die Namen der bunten Pflänzchen zusammen. Damit haben sie die besten Voraussetzungen mitgebracht, um gemeinsam mit Bürgermeister Jörg Gampe und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski ein paar Schubkarren mit Frühjahrsblühern zu bestücken. Gesponsort wurden diese vom Unternehmen Solar Kaiser, auch Geschäftsführer Carsten Kaiser hat bei der Pflanzaktion kräftig mit angepackt.

Weiterlesen ...

Frauendelegation aus Montataire zu Gast in Finsterwalde

Anlässlich des internationalen Frauentages reiste eine Delegation von vier Frauen am 8. März aus Montataire nach Finsterwalde, um sich zu frauenpolitischen Themen auszutauschen und die Tradition der gemeinsamen Frauentagsfeier zwischen den beiden Partnerstädten zu wahren. Kurz nach ihrer Ankunft besuchten Marie-Paula Buzin, Beigeordnete der Stadt Montataire,  Catherine Dailly, Romane Tuil und Frédérique Bulcke gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Finsterwalde, Kerstin Conrad, und Frauen aus dem Partnerschaftsverein Finsterwalde-Montataire, die Johanniter-Teestube.

Weiterlesen ...

Stadt Finsterwalde erhält „Preis für Denkmalpflege  2018“ für die Sanierung des Schlosses

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski ehrt die Stadt Finsterwalde damit für „den gelungenen Spagat zwischen denkmalpflegerischen Grundsätzen und den Anforderungen an eine moderne Verwaltung“.

Bei der Kulturpreisverleihung des Landkreises Elbe-Elster am 15. Februar 2019 gingen die meisten Gratulationen für den gewonnenen Preis in Richtung von Bürgermeister Jörg Gampe, der alle direkt an seinen Kollegen und Fachbereichsleiter für Bauen, Stadtentwicklung und Verkehr, Frank Zimmermann, verwies. „Er und seine Kollegen sind seit zwanzig Jahren dabei, unser Schloss von Grund auf zu sanieren und haben ihm damit einen großen Verdienst erwiesen. Ohne die dauerhafte Nutzung als Verwaltungssitz würde es heute wohl deutlich schlechter aussehen“, lobte der Bürgermeister. 

Weiterlesen ...

Positiver Geburtentrend in Finsterwalde hält an

149 Neugeborene im Jahr 2018

Im Zusammenhang mit der steigenden Anzahl der Geburten in der Sängerstadt spricht Bürgermeister Jörg Gampe gern von einer „wunderschönen Momentaufnahme“. Dass diese nun seit mittlerweile vier Jahren anhält und sich der positive Trend weiter fortsetzt, ist nicht nur aus seiner Sicht umso erfreulicher. „Es ist ein riesiges Kompliment an unsere Stadt, das die vielen jungen Familien uns damit machen. Ich denke ein besserer Beweis für die Lebensqualität und die guten Bildungs- und Betreuungsangebote ist kaum denkbar.“

Weiterlesen ...