Finsterwalder brennen für Projekt Stadthalle

 

Podiumsdiskussion liefert wenige Gegenargumente, dafür viel Unterstützung aus der Bürgerschaft

Etwa 220 Gäste waren am 2. November zur Podiumsdiskussion zum Thema Stadthalle für Finsterwalde in die Oscar-Kjellberg-Oberschule gekommen. Die Lausitzer Rundschau hatte zu diesem Forum eingeladen. Auf der Seite der Stadthallengegner sprachen Christina Eisenberg vom SPD-Ortsverband, Hannelore Elmer, SPD-Fraktionsvorsitzende in der Finsterwalder Stadtverordnetenversammlung, Ex-Bürgermeister Johannes Wohmann und Stefan Wagenmann vom Kreisverband der SPD. Auf der Pro-Seite und damit für die Realisierung des Projektes nach den Entwürfen des Architekten Jürgen Habermann diskutierten Bürgermeister Jörg Gampe, Amtsdirektor Gottfried Richter, der Vorsitzende des Stadthallen-Fördervereins Rainer Willems und Siegfried Fritsche, Musikschulleiter im Ruhestand.

Weiterlesen ...

Bauarbeiten an Wasserversorgung auf dem Friedhof

Auf dem Friedhof in der Sonnewalder Straße werden gegenwärtig Teile des bestehenden Wasserleitungsnetzes erneuert. Dadurch kann nicht an allen Entnahmestellen Wasser bereitgestellt werden. Vorhandene Wasserbecken werden allerdings regelmäßig bis Mitte November befüllt. Für den Arbeitslärm bittet die Stadt Finsterwalde um Verständnis. Während einer Bestattung werden die Arbeiten selbstverständlich unterbrochen.

Etwa 150 neugierige Finsterwalder

Weitere Informationsmöglichkeit vor Entscheidung über eine neue Stadthalle gut genutzt
Zahlreiche Finsterwalder nutzten am Sonnabend das Angebot zur Informationsveranstaltung über den möglichen Bau einer Veranstaltungshalle auf dem Gelände der ehemaligen Schaeferschen Tuchfabrik. Sie überzeugten sich vor dem Bürgerentscheid am 13. November vor Ort, wie die künftige Stadthalle aussehen würde, welche Perspektiven sie für die Sängerstadt bietet und welche Risiken abzuwägen sind. Informationen statt Emotionen lautete ihre Devise.

Weiterlesen ...

Stadtwerke feiern 25-jähriges Jubiläum


Am 20. September erklangen bei den Finsterwalder Stadtwerken die Sektgläser. Vor 25 Jahren ist das Unternehmen, das hundertprozentige Tochter der Stadt Finsterwalde ist, gegründet worden. Im Alten Speicher wurde mit den Mitarbeitern, Geschäftspartnern, dem Aufsichtsrat, dem Kundenbeirat und mit Gästen aus Politik Gesellschaft auf die Erfolgsgeschichte der Stadtwerke angestoßen. In besonderer Weise wurde der Ausbau der Digitalsparte SF-Digital hervorgehoben und als ein deutschlandweites Vorzeigeprojekt gelobt.

Weiterlesen ...

Unternehmertreffen hat Stadthalle im Fokus

21. September

Sparkassenvorstand Jürgen Riecke verspricht rege Nutzung

Mit einem beherzten Plädoyer für die geplante Stadthalle begrüßte Sparkassenvorstand Jürgen Riecke am 20. September die Gäste des sechsten Unternehmertreffens im Pavillon der Sparkasse. Die Stadt Finsterwalde hatte im Rahmen der Wirtschaftsförderung Vertreter aus Wirtschaft und Politik zum Informationsaustausch eingeladen. Erstmals standen auch Sonnewalder Unternehmer auf der Einladungsliste. Zentrales Thema war die geplante Stadthalle für Finsterwalde.

Weiterlesen ...

Landesregierung informiert sich über Beschulung von Flüchtlingskindern


Lob für engagierte Mitarbeiter und an die Stadt als Schulträger


Dr. Thomas Drescher, Staatsekretär für Bildung, Jugend und Sport im Brandenburger Innenministerium, informierte sich am 14. September in der Grundschule Stadtmitte über die Beschulung von Flüchtlingskindern. Gegenwärtig besuchen 42 Kinder aus Migrantenfamilien die Einrichtung. Damit nimmt die Schule, an der insgesamt 241 Grundschüler lernen,

Weiterlesen ...

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Hromada
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de