Vorweihnachtliche Freude bei den Disc-Golfern

Stadtverordnete beschließen die Errichtung einer 18-Bahnen-Anlage

Eine Berg- und Talfahrt erlebten die Freunde der Frisbee-Sportart Disc-Golf mit ihrer Vision einer 18-Bahnen-Anlage in der Finsterwalder Bürgerheide. Seit der ersten Präsentation ihrer Idee im Frühjahr 2016 haben sie nicht mehr locker gelassen und mit der Stadt Finsterwalde die ganze Zeit über einen Unterstützer an ihrer Seite gewusst, betonen sie. Im Ergebnis haben sie 20 der 28 Anwesenden in der Stadtverordnetenversammlung am 28. November überzeugt. Noch in ihrer Sitzung im Oktober hatten die Stadtverordneten die Entscheidung vertagt und anschließend erneut in den Ausschüssen beraten.

Die „disgonauten“ standen für Fragen aller Fraktionen zur Verfügung und gründeten außerdem im Rekordtempo den von einzelnen Stadtverordneten geforderten Verein. Dass die Investition von gut 180.000 Euro, die für die Errichtung der Anlage nötig ist, aber der breiten Bürgerschaft zu Gute kommt, betonte Bürgermeister Jörg Gampe. Disc-Golf ist eine Jedermann-Sportart, bei der die Spieler versuchen, ihre Discs, die aussehen wie Frisbeescheiben, in die dafür installierten Körbe zu werfen und so Punkte zu sammeln. Der Sport verbindet das Spiel mit einem Spaziergang durch die attraktive Bürgerheide. Die 18 Bahnen umfassende Anlage ist für den regulären Wettbewerbsbetrieb geeignet, sodass die Finsterwalde und Potsdamer Disc-Golf Freunde sich großen Zulauf versprechen.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Vogel
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de