Würstchenlauf der Grundschulen auf sanierter Laufbahn

Ganz so schnell wie die Läuferinnen und Läufer war die Baufirma bei der Sanierung der Laufbahn im Stadion des Friedens zwar nicht, aber die Bauphase von 15 Tagen und das Ergebnis können sich dennoch sehen lassen. Für 180.000 Euro aus dem städtischen Haushalt wurden die Kunststoffflächen im Stadion des Friedens abgefräst, gereinigt und repariert sowie anschließend mit 55 Tonnen neuem Kunststoffgranulat ausgestattet.

Aufgrund der günstigen Witterung arbeitete die Polythan GmbH aus Burgheim auch am Wochenende – die 620 kleinen und großen Starter aus der evangelischen Grundschule Finsterwalde, der Grundschule Sonnewalde, dem Sängerstadt-Gymnasium und den Grundschulen Nord, Nehesdorf und Stadtmitte, die von Schulleiterin Jana Opitz und Bürgermeister Jörg Gampe begrüßt wurden, freut das natürlich. Sie konnten die neue Bahn als erste „offiziell“ einweihen. Veranstaltet wurde der Würstchenlauf auch in diesem Jahr durch die Grundschule Stadtmitte, die sich für die Hilfe der Eltern und der Sparkasse Elbe-Elster herzlich bedankt. Für jede Klasse, die die ausgewählte Strecke von zwei bis zu sechs Kilometern absolvierte, spendierte die Sparkasse Elbe-Elster 100 Euro für die Klassenkasse. Nach dem Zieleinlauf gab es dann das obligatorische Würstchen und warmen Tee zur Stärkung.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Vogel
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de