Kjellberg Finsterwalde feiert 100-jähriges Bestehen

Kulturweberei bietet auf dem Weg zur Zielgeraden im Bauprozess die passende Kulisse

Eine gute Mischung aus Bewährtem und Neuem bot der Festempfang zum 100. Jubiläum des Unternehmens Kjellberg und das 25. Jubiläum der Kjellberg-Stiftung am 9. September. Die bewegte Geschichte des Unternehmens wurde dabei ebenso sichtbar wie das Engagement in der Stadt und die große Verbundenheit zwischen Unternehmensleitung und Mitarbeitenden.

Dies wurde auch für die Ehrengäste des Tages, unter ihnen Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Wirtschaftsminister Prof. Dr. Jörg Steinbach, Bürgermeister Jörg Gampe, Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, Staatssekretär Rainer Genilke und Nachkommen der schwedischen Gründerfamilie des Unternehmens, deutlich. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt durch Johanna Zmeck (Piano) und Nassib Ahmadieh (Cello), die das Publikum sichtlich begeisterten. 

Während ihrer Begrüßung schauten der Vorstandsvorsitzende der Kjellberg-Stiftung Volker Krink und Dr. Michael Schnick, Geschäftsführer der Kjellberg-Holding, auf die Geschichte des Unternehmens zurück. Bei allen Aufs und Abs, die es zweifellos gab und die zur Entwicklung des mittelständischen Unternehmens dazu gehörten, sei eine Konstante maßgeblich für den Erfolg gewesen: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In den Dank, den beide mehrfach an die gesamte Belegschaft richteten, stimmte auch Bürgermeister Jörg Gampe ein: "Mehr als 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei Kjellberg tätig. Als Bürgermeister freut es mich natürlich besonders, dass mehr als 80 % von ihnen auch in Finsterwalde wohnen und ihre Familien in unserer Stadt zu Hause sind. Auch die Kjellberg-Stiftung leistet eine großartige Unterstützung für die Vereine, den Tierpark, die Tafel und viele weitere Organisationen. Ich wünsche dem Unternehmen weiterhin viel Erfolg und freue mich auch, dass sie ihr Jubiläum in unserer Kulturweberei gefeiert haben. Auch wenn der Bau noch nicht ganz abgeschlossen ist, befinden wir uns auf der Zielgeraden. So erfreuliche Anlässe wie das Jubiläum heute und die wunderbare Stimmung in der Shedhalle steigern natürlich die Vorfreude auf die Fertigstellung. Der Probebetrieb, der mit weiteren Veranstaltungen fortgesetzt wird, macht Lust auf die offizielle Eröffnung und die Nutzung der Kulturweberei für Vereine, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr."

Dr. Christian Bach, Vorsitzender des Kuratoriums der Kjellberg-Stiftung, dankte ebenfalls allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und blickte auf die Zeit der Unternehmensgründung durch Oscar Kjellberg 1922 zurück. Künstlerisch dargestellt wurden die letzten 100 Jahre Firmengeschichte durch eine beeindruckende Sandmalerei. 

Seit 1922 hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Finsterwalde und beliefert aus der Sängerstadt mittlerweile weltweit Kunden der metallverarbeitenden Industrie. Kjellberg zählt zu den Weltmarktführern im Bereich des Plasmaschneidens und konnte 2019 ebenfalls das Jubiläum zu "60 Jahren Plasmaschneidtechnik" feiern. Die Ehrung mit dem Zukunftspreis Brandenburg 2021 stellte eine Auszeichnung dieser Tradition dar. 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Hromada
Schloßstraße 7/8
03238 Finsterwalde


Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de