Freiwillige Feuerwehr Finsterwalde unterstützt Waldbrandbekämpfung bei Falkenberg

Am vergangenen Montag kam es im Großraum Falkenberg/ Elster zu einem großen Waldbrand, der sich zwischenzeitlich auf eine Fläche von etwa 800 Hektar erstreckte. Die Brandbekämpfung wurde durch wechselnde Winde mit Böen und eingeschränkte Zuwegung aufgrund von Munitionsfunden und hohen Sommertemperaturen erheblich erschwert. Nachdem sich zum Wochenende hin die Situation nach und nach entspannte und die vorhandenen Glutnester separat bekämpft wurden, kam heute Mittag die erlösende Nachricht: Das Feuer ist aus.

Zwischen 200 und 400 Einsatzkräfte waren täglich vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Finsterwalde unterstützte mit einigen Kameradinnen und Kameraden die Brandbekämpfung. Auch heute ist sie weiterhin im Einsatz, um bei den Aufräumarbeiten zu helfen und um eventuell aufflammende Glutnester schnell löschen zu können.

Bürgermeister Jörg Gampe: „Bereits in den vergangenen Jahren haben unsere Kameradinnen und Kameraden neben ihren vielen Einsätzen in unserer Stadt auch überregional großes Engagement gezeigt. Beim Waldbrand in Falkenberg war die Belastungsgrenze mehr als erreicht. Dass sie nun auch die freiwilligen und hauptamtlichen Einsatzkräfte in Falkenberg unterstützen ist aus kameradschaftlicher Sicht selbstverständlich und dennoch ist ihr ehrenamtlicher Einsatz mehr als außergewöhnlich. Daher möchte ich persönlich allen Einsatzkräften ein großes Dankeschön aussprechen.“

Foto: Blaulichtreport Elbe-Elster (SV)

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Hromada
Schloßstraße 7/8
03238 Finsterwalde


Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de