Neue Förderstruktur für Gebäude

Die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) fasst alle Förderprogramme zusammen, die es für Energieeffizienz von Gebäuden und Heizen mit erneuerbaren Energien gibt. Die BEG-Förderung beruht auf drei Säulen: BEG Wohngebäude, BEG Nichtwohngebäude und BEG Einzelmaßnahmen. Grundsätzlich können Bürger und Bürgerinnen wählen, ob sie einen Investitionszuschuss erhalten wollen oder ob sie einen zinsgünstigen Kredit mit Tilgungszuschuss in Anspruch nehmen wollen. Der Tilgungszuschuss ist gleich groß wie der Investitionszuschuss. Bisher ist nur die Zuschussförderung im Teilprogramm BEG Einzelmaßnahmen über das BAFA möglich. Ab Juli 2021 sollen dann die Kreditvariante BEG Einzelmaßnahmen über die KfW und die beiden anderen Teilprogramme BEG Wohngebäude und BEG Nichtwohngebäude folgen.

Zum Regel-Fördersatz kommen 5 Prozentpunkte hinzu, wenn die Fördermaßnahme auf einem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) beruht, den ein BAFA-gelisteter Energieberater erstellt hat.

Mehr dazu können Sie hier nachlesen:

https://www.bafa.de/DE/Energie/Energieberatung/Energieberatung_Wohngebaeude/energieberatung_wohngebaeude_node.html

Die BAFA-Energieberater können Sie über eine PLZ-Suchabfrage hier finden:

https://www.energie-effizienz-experten.de/

Darüber hinaus gibt es in den verschiedenen Förderkulissen in Finsterwalde sowie für Denkmalgebäude vielfältige Fördermöglichkeiten und Unterstützungsangebote – siehe Übersicht Fördermöglichkeiten

Beratungen können Sie jederzeit mit dem treuhänderischen Sanierungsträger der Stadt Finsterwalde, der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH Büro Cottbus unter Tel. 0355-7800211 vereinbaren.