Teil des Mischwasserkanals im Gröbitzer Weg muss saniert werden

Ab Anfang September bis Ende Oktober wird dafür eine Vollsperrung ab Ecke Ahornstraße nötig.

Bei einer Routinekontrolle durch den Entwässerungsbetrieb der Stadt Finsterwalde wurde ein kurzfristiger Sanierungsbedarf in einem Abschnitt des Mischwasserkanals im Gröbitzer Weg festgestellt. Entsprechend des Zustandes müssen die bestehenden Mischwasserhauptanschlüsse bis zum Board erneuert werden. Dafür ist eine Vollsperrung des Gröbitzer Wegs ab dem Abzweig Ahornstraße in Richtung Ortsausgang nötig, die Zufahrt zum TAFEL-Logistikzentrum ist jedoch gewährleistet. Eine entsprechende Umfahrung für diejenigen, die aus Richtung Norden in die Stadt kommen oder diese auf dem Gröbitzer Weg verlassen möchten, wird ausgeschildert.