Inhalt

Vorlesen verbindet Jung und Alt

Am 17. November 2023 fand der Bundesweite Vorlesetag zum 20. Mal statt. Das Motto des diesjährigen Aktionstages ist „Vorlesen verbindet“. Meistens lesen die Paten in Schulen Bücher oder Kurzgeschichten vor, doch unter dem aktuellen Motto hatte Siw Schwella, Beauftragte im Qualitätsmanagement des Seniorenzentrums Albert Schweitzer Finsterwalde, eine andere Idee. „Nicht nur Schüler freuen sich etwas vorgelesen zu bekommen, sondern unsere Senioren in der Tagespflege mögen das auch sehr gern. Wir wollten dieses Jahr also auch sehr gern am bundesweiten Vorlesetag teilnehmen. Da es vielerorts üblich ist, dass lokale Persönlichkeiten vorlesen, stellten wir die Anfrage bei der Stadt.“, verrät sie.

Anja Zajic, Kämmerin der Sängerstadt Finsterwalde, nahm diese Einladung gerne an. Doch bevor die Seniorinnen und Senioren an die Reihe kamen, war erst die jüngere Generation dran. Die Igelklasse der Grundschule Stadtmitte freute sich über die Abenteuergeschichte „Der Polarbären Entdeckerclub – Reise ins Eisland“. Für die Kinder war es gleich eine doppelte Freude, denn die Vorlesung fand in den Konferenzräumen Bellevue der Kulturweberei statt. Der Name ist hier schließlich Programm und so beeindruckte die schöne Aussicht die Schülerinnen und Schüler. Nach der Vorlesung folgte eine Buchbesprechung mit den Kindern. Sie zeigten sich sehr begeistert von der Geschichte, woraufhin die Kämmerin gerne anbot die Lesung in den Klassenräumen zur Weihnachtszeit fortzusetzen.

Am Nachmittag war es dann soweit. Die Seniorinnen und Senioren der Tagespflege lauschten gespannt dem interessanten Lesetext aus der Stadtgeschichte. Anja Zajic entschied sich dafür eine Finsterwalder Schulgeschichte vorzulesen. Für sie ist  dieser Aktionstag bedeutsam: „Wir wissen eigentlich alle, wie wichtig vorlesen ist. Vor allem für Kinder. Trotzdem kommt es manchmal zu kurz. Ich konnte mich heute selbst davon überzeugen, dass es jeder Generation Spaß macht, etwas vorgelesen zu bekommen.“