14. Chorfest des Brandenburgischen Chorverbandes & Stadtfest "55 Jahre Städtepartnerschaft"– Einschränkungen zur Marktzufahrt am 24. Juni

Am 24. Juni findet von 10:00 bis 17:00 Uhr das 14. Chorfest des Brandenburgischen Chorverbandes in der Sängerstadt statt, das ab 19:00 Uhr in ein Stadtfest anlässlich des 55-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft mit der französischen Stadt Montataire übergehen wird. Dazu werden tagsüber mehr als 60 Chöre erwartet, die im Stadtzentrum verteilt, auf sieben Bühnen singen werden. Am Abend werden Musikgruppen auf drei Bühnen in der Langen Straße, am Markt und im Schlosspark auftreten.

Weiterlesen ...

„Musikalische Rundreise“ und im Anschluss zur „10. Sommerparty“ mit „60. Offener Bühne“

Kreismusikschule „Gebrüder Graun“, Regionalstelle Finsterwalde lädt am 16.06.2017 ab 15:00 Uhr ein

Im 60. Jahr des Geburtstags der Kreismusikschule Elbe-Elster gibt es einige Veranstaltungshöhepunkte. Der 16.06.2017 steht in Finsterwalde ganz im Zeichen der musikalischen Verständigung.

Ab 15:00 Uhr lädt das Lehrerteam der Musikschule zum Schnuppern ein, es wird eine Rundreise durch die Instrumentenwelt versprochen. Eine genaue Reiseroute wird allen Besuchern am Eingang von Regionalbereichsleiterin Elvira Mader ausgehändigt und dann kann die Entdeckungstour beginnen. Die Türen stehen offen und es gibt neben Konzerteinlagen und Präsentationen natürlich Besonderes an diesem Tag:

Weiterlesen ...

Ein voller Erfolg: Das Kinderfest im Finsterwalder Tierpark

Besucher und Organisatoren sind mehr als zufrieden

Lautes Kinderlachen beim verrückten Zirkus mit Clown Mario und seiner Kollegin „Rotnäschen“, Spannung an der Kletterwand und Gruseln bei der „Geisterstunde“ – die Kinder und natürlich auch ihre Eltern konnten beim Kinderfest im Tierpark am 3. Juni ein vielfältiges Programm erleben. Die Attraktionen waren überall im Park verteilt, sodass man selten anstehen oder warten musste. Auf der Hüpfburg neben dem Streichelzoo konnte getobt werden, wer davon genug hatte, ging zum Malstand, der vom Tierparkförderverein betreut wurde. Maximilian Döring und Andrea Landmann, Mitglieder des Fördervereins, malten aber nicht nur mit, sondern beantworteten auch Fragen rund um den Tierpark und konnten sogar Neuanschaffungen verkünden. Ein Bienenpavillon, zur Verfügung gestellt von der Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft, lädt zum Staunen und Beobachten ein. Hier kann den Bienen ganz nah bei der Arbeit zugeschaut werden. Imker Kliesche aus Crinitz kümmert sich um den tierparkeigenen Stamm und beantwortet gern die Fragen aller Besucher.

Weiterlesen ...

Auf in den Finsterwalder Tierpark - zum Kinderfest am 3. Juni

Am 1. Juni ist Kindertag und die Stadtwerke Finsterwalde GmbH hat für alle jungen Tierfreunde ein besonderes Geschenk: Sie spendieren den Eintritt zum Kinderfest im Tierpark am 3. Juni. Dort erwartet die Kinder ein buntes Programm mit Musik, Spiel- und Bastelangeboten, einer Schatzsuche und vielem mehr. Gegen 15 Uhr soll dann ein Neuankömmling begrüßt werden. Eine kleine Eseldame hat am 23. Mai in unserem Tierpark das Licht der Welt erblickt und wird auf den schönen Namen Fiona getauft. Ihre Mutti, Eselstute Emma, wird die Zeremonie überwachen, sie möchte ihren Nachwuchs natürlich noch beschützen. Mit Fiona sind nun vier Esel im Finsterwalder Tierpark zu Hause: Fionas Eltern, Emma und Frederik, Eselstute Pauline und die kleine Fiona.

"Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben."

Marianne Birthler liest aus und von ihren Erinnerungen

Ein leichter Sommerabend, mit einem schwerwiegenden Thema: Marianne Birthlers Erinnerungen an die DDR. Marianne Birthler kämpfte gegen die SED-Diktatur. Später wachte sie über die Stasi-Akten und beschreibt diese Arbeit nach anfänglichen Zweifeln als wunderbar spannend. Sie geriet dabei gar mit Gerhard Schröder und Helmut Kohl aneinander, konnte sich aber durchsetzen. Die Akten gehörten aus ihrer Sicht ins Weltkulturerbe, wo sonst gäbe es noch eine solche Sammlung handgeschriebener Liebesbriefe, Lebensläufe und Beobachtungen eines Volkes.

Weiterlesen ...

Die Finsterwalder putzen ihr Freibad heraus

Es ist bereits der achte Arbeitseinsatz im Finsterwalder Freibad und wieder sind Vereine, Stadtwerke, Stadt und viele Bürgerinnen und Bürger dem Aufruf von Bürgermeister Jörg Gampe gefolgt. Eine Woche vor dem Saisonstart am 27. Mai sollte das Freibad „heraus geputzt“ werden, sodass hier in den kommenden Wochen und schließlich den Sommerferien tolle Sonnentage verbracht werden können. Zwar war die Beteiligung in den vergangenen Jahren schon einmal besser, das tue dem guten Ergebnis heute aber keinen Abbruch, so der Bäderchef Torsten Marasus. Schließlich waren die Arbeiten in den ersten Jahren nachdem das Freibad geruht hatte auch deutlich anspruchsvoller. Die Versorgung erreichte in diesem Jahr indessen einen positiven Höhepunkt: Zusätzlich zur traditionellen Mittagsmahlzeit aus der Gulaschkanone der Freiwilligen Feuerwehr und dem Getränkestand des CDU-Stadtverbandes gab es in diesem Jahr auch belegte Brötchen der Firme Morgengold Frühstücksdienste zu genießen. Als zweites Frühstück oder als Imbiss zwischendurch, die Helferinnen und Helfer hat’s gefreut.

Weiterlesen ...