Presse und Veranstaltungen

1. PM 23.04.2015
Bürgerforum zum Auftakt der Innenstadtberatung
Bei der Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen und bei der effizienten Nutzung von Energie im Haushalt und Gewerbe sind vor allem Eigentümer und Nutzer gefragt. Die Stadt Finsterwalde will dabei aktiv unterstützen und präsentiert in einem offenen Bürgerforum unabhängige Beratungsangebote und Förderprogramme. Es werden Experten der Verbraucherzentrale, der Stadtwerke, des Citymanagements und des energetischen Sanierungsmanagements ihre Angebote vorstellen und während der Veranstaltung vor allem für konkrete Anfragen und Einzelgespräche zur Verfügung stehen.
Die Mieter, Eigentümer und Gewerbetreibenden der Innenstadt sind herzlich eingeladen.
Datum        05. Mai 2015
Uhrzeit        18.00 Uhr  
Ort    Grundschule Stadtmitte (Speisesaal)
Karl-Marx-Straße 3
03238 Finsterwalde

Wir bitten um eine Teilnahmebestätigung bis 04.05.2015 an:
        Claudia Mucha
Voltaireweg 4 - 14469 Potsdam
fon +49 (0)331 20 15 10
claudia.mucha@complangmbh.de

Wöchentliche Innenstadt Beratung
Bereits 2013 hat die Stadtverordnetenversammlung das energetische Quartierskonzept Innenstadt Finsterwalde beschlossen. Ziel ist die nachhaltige Senkung der CO2-Emissionen. Auf dieser Grundlage sollen Eigentümer, Gewerbetreibende und Mieter umfänglich beim Energiesparen unterstützt werden. Zu diesem Zweck wurde ein regelmäßiges Beratungsangebot entwickelt. Ab sofort stehen Ihnen jeden Dienstag zwischen 14 und 18 Uhr im Rathaus (Raum 3) die Türen zur Bürgerberatung „Innenstadt“ offen. Dort wird zum Thema „Energie“ und zu allen anderen Förderprogrammen der Innenstadt kostenfrei und unabhängig beraten. Das Bürgerforum rückt dieses neue Beratungsangebot nun erstmals ins öffentliche Blickfeld und ist zugleich Auftakt weiterer Veranstaltungen und Informationsangebote rund um die energetische Entwicklung der Innenstadt.

2. PM 15.07.2015
Förderbedingungen für energetische Gebäudesanierung und energieeffizienten Neubau verbessert
Zum 1. Juli 2015 hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Förderung energetischer Sanierung und den energieeffizienten Neubau erstmals auch auf Nichtwohngebäude ausgedehnt. Ab jetzt können neben Wohngebäuden auch gewerbliche und kommunale Gebäude über die KfW-Förderprogramme energieeffizient saniert und errichtet werden.
Ab August 2015 werden außerdem die Konditionen der bestehenden Programme für Wohngebäude noch einmal deutlich verbessert. Die KfW stellt dann u.a. für die energetische Sanierung von Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Mehrfamilienhäuser privater Wohneigentumsgemeinschaften bis zu 30.000 € pro Wohneinheiten bereit. Für gewerbliche Gebäude sind Tilgungszuschüsse von bis zu 17,5 % möglich.
Profitieren Sie von den Neuerungen der KfW–Förderung und lassen sich vom Sanierungsmanagement Finsterwalde beraten. Die DSK GmbH & Co. KG berät Eigentümer und Vorhabenträger der Innenstadt jeden Dienstag zwischen 13-17 Uhr im Rathaus (Raum 3).

Energetischer Stadtrundgang