Stadt-Umland-Wettbewerb

Mit dem Stadt-Umland-Wettbewerb (SUW) lobte das Land Brandenburg einen Wettbewerb für zukunftsfähige Stadt-Umland-Kooperationen aus, der die übergreifende Zusammenarbeit der drei EU-Fonds (EFRE, ELER und ESF) im Land Brandenburg strategisch umsetzt. Die Finsterwalder Bewerbung, die unter dem Motto „Sängerstadt und Elbe-Elster-Land: Gemeinsam für die Zukunft“ steht,

war die erfolgreichste der vier Siegerprojekte, die am 28. September von Infrastrukturministerin Kathrin Schneider in Potsdam ausgezeichnet wurden. Finsterwalde hatte sich mit seinen Partnern aus dem Elbe-Elster-Kreis im Rahmen des Schnellläuferverfahrens beworben. Die Bewerbung erreichte 68 von 72 möglichen Qualitätspunkten. Damit fließt nun auch der größte Anteil der in der ersten Phase ausgereichten Fördermittel in die Region. Von 53 Mio. Euro stehen allein dem Siegerprojekt aus Finsterwalde 18 Mio. Euro zur Verfügung. mehr

 


Presseinformation vom 29. Juni 2016

Kommunen im Elbe-Elster-Kreis gehen gemeinsamen Weg beim Werben um Fördermittel

Kommunen und Gebietskörperschaften im Landkreis Elbe-Elster gehen beim Einwerben um Fördermittel aus dem EU-Förderprogamm Stadt-Umland-Wettbewerb (SUW) einen gemeinsamen Weg. Unter dem Motto „Sängerstadt und Elbe-Elster-Land: Gemeinsam für die Zukunft“ bewerben sich die Städte Finsterwalde, Sonnewalde, Herzberg, Schönewalde, Doberlug-Kirchhain, Bad Liebenwerda, Elsterwerda, Mühlberg, Falkenberg, die Ämter Kleine Elster, Plessa, Elsterland, Ortrand, Schraden, die Gemeinde Röderland, der Landkreis Elbe-Elster sowie weitere Projektpartner um Fördermittel eines Gesamtvolumens von etwa 20 Mio. Euro. Als sogenannter Lead-Partner führt die Stadt Finsterwalde diese einmalige konzertierte Aktion der Partner im Elbe-Elster-Kreis an. mehr

Lesen Sie hier mehr zum Stadt-Umland-Wettbewerb